Taucher-Flohmarkt in der Ostschweiz wird im November fortgesetzt

Taucher-Flohmarkt in der Ostschweiz wird im November fortgesetzt

Der „1. Taucher- und Schnorchler-Flohmarkt der Ostschweiz“ soll eine Fortsetzung bekommen. Im November können Taucher in Horn am Bodensee wieder gebrauchtes Equipment kaufen und verkaufen.

Den „1. Taucher- und Schnorchler-Flohmarkt der Ostschweiz“ in Horn am Bodensee werten die Veranstalter als Erfolg. Jetzt haben sie bekanntgegeben, dass es im November eine Fortsetzung geben wird.

„Käufern wie Verkäufern hat der Anlass sehr gut gefallen und eine baldige nächste Durchführung wurde allseits gewünscht. Dem kommen wir gerne nach. Also notiert euch schon mal den 14. November 2015!“, schreiben Tauchschule Rudolf und Tauch-Shop Uhland auf Facebook.

Ausrüstung findet neuen Besitzer
Weitere Informationen sollen folgen. Vor der Premiere haben Verkäufer ihre Ausrüstungsgegenstände im Shop an der Seestraße abgegeben und ihre Preisvorstellungen genannt. Vereinbarungen und Preisschilder konnten vorab von der Website des Geschäfts heruntergeladen werden. Am Flohmarkt-Tag wurde die Ware dann ausgestellt – und in vielen Fällen fand sie einen neuen Besitzer. (tap)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Besondere Tauchplätze weltweit

Tauchen ist eines der beliebtesten Hobbys der Deutschen und besonders im Urlaub nutzen viele Tauchbegeisterte die Zeit, um ihrer Leidenschaft nachzugehen. Denn nicht nur über dem Wasser bieten die Urlaubsdestinationen unvergessliche Begegnungen, auch die Unterwasserwelt wartet mit fantastischen Erlebnissen und wunderschönen Riffen auf. Hier sind einige der schönsten Tauchplätze weltweit, vom Mittelmeer, über Afrika und die Karibik, bis nach Mittelamerika:

„HP Sport Sub 2“ – Für eine Million Euro zum U-Boot-Kapitän werden

Tauchen? Warum? Dabei wird man doch bloß nass. Wer das nötige „Kleingeld“ hat – in diesem Fall eine Million Euro – kann zum U-Boot-Kapitän werden. Die niederländische Firma U-Boat-Worx macht’s möglich.

LiquidApps sammelt Geld für digitales Logbuch DiveMate Fusion

Die Firma LiquidApps will ein digitales Logbuch für das Handy oder Tablet auf den Markt bringen. Bevor sie den DiveMate Fusion in Serie produziert, muss zunächst eine Crowdfunding-Kampagne Erfolg bringen. Der Endspurt läuft.

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.