Dominica – Update nach Hurrikan Maria

Dominica – Update nach Hurrikan Maria

Dominica wurde am 18. September 2017 von Hurrikan Maria mit Stärke 5 schwer getroffen. Die Inspektion der Infrastruktur der Insel inkl. Straßen, Brücken und Sehenswürdigkeiten ist noch im Gang.

Täglich aktualisierte Informationen finden Sie in den Presseberichten des Premierministers unter http://www.opm.gov.dm/.

 

Aktueller Status

Dominica hat die aktuelle Phase nach Hurrikan Maria als Abschnitt für Hilfeleistungen, Wiederherstellung und Wiederaufbau deklariert. Positiv ist, dass bereits in vielen Gebieten, Gemeinden und Familien nun ein Wechsel von der Phase der Unterstützung durch Hilfeleistungen zu einer Phase der Wiederherstellung verzeichnet wird. Der Wiederaufbau und die Wiederherstellung haben bereits begonnen. Die Regierung  will dabei darauf achten, dass in dieser Phase Erfahrungswerte und bewährte Praktiken berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass Dominica in der Zukunft den Kräften der Natur besser widerstehen kann.

  • Hauptstraßen wurden gereinigt und Schäden werden noch ermittelt.
  • Über  275 Tonnen an Nahrungsmitteln und 45.000 Gallonen Wasser wurden in über 93 Gemeinden verteilt.
  • Alle Banken, einige Geschäfte und die offiziellen Büros der Regierung sind geöffnet.
  • Das Bildungsministerium hatte die Wiedereröffnung von 23 Schulen ab Anfang dieser Woche bestätigt. Viele Schulen öffnen in den ursprünglichen Schulgebäuden, manche öffnen in ersatzweise ausgewählten Gebäuden oder im Turnus mit anderen Schulen.

 

Reisen

  • Die meisten Strassen sind sicher zu befahren, Verkehrsteilnehmer werden aber gebeten, in bestimmten Gebieten besonders vorsichtig zu fahren.
  • LIAT Airlines hat den Flugverkehr nach Dominica mit einer limitierten Kapazität wieder aufgenommen. Hin- und Rückflug nach Antigua (LI624) am Sonntag, Montag, Mittwoch und Freitag. Abflug ab Antigua 11.30h und ab Dominica um 13.10h. Hin- und Rückflug nach Barbados (LI601) am Dienstag, Donnerstag und Samstag ab Barbados um 10.00h und ab Dominica um 12.00h. Dieser Flugplan gilt zunächst  bis zum 7. November. Die Fluggesellschaft wird dann ein Update kommunizieren. Weitere Einzelheiten unter http://www.liat.com/.
  • Auch Seaborne Airlines hat den Flugverkehr nach/von Dominica am 11. Oktober aufgenommen. Abflug täglich ab San Juan, Puerto Rico um 12:45 h und Abflug ab Dominica um 15.00h. Weitere Einzelheiten über die Homepage https://www.seaborneairlines.com/
  • Die Fährgesellschaft L’Express des Iles hat ihren Service nach Guadeloupe, Martinique und St. Lucia vom Roseau Ferry Terminal wieder aufgenommen.  Die Fähre fährt die Martinique /St Lucia Route am Montag, Mittwoch und Freitag an. Abfahrt in Dominica um 10.30h. Sonntags um 15h.
    Abfahrt nach Guadeloupe ab Dominica um 11.30h am Dienstag, Donnerstag und Sonntag sowie am Samstag um 09.15h. Weitere Informationen unter http://www.express-des-iles.com/index.cfm?lng=en.

 

Unterkünfte

  • Vor Hurrikan Maria waren bei der Discover Dominica Authority (DDA) 73 Unterkünfte bzw. 909 Gästezimmer registriert. Zum 17. Oktober  wurden 64 dieser Unterkünfte  mit Hurrikan-Schaden bewertet.  Die Überprüfung ergibt, dass 32 Unterkünfte mässig beschädigt sind und ab sofort oder in naher Zukunft ihren Betrieb wieder aufnehmen können.
  • 27 Unterkünfte wurden schwer beschädigt oder zerstört, mit erheblicher Beschädigung des Bauwerks inkl. des Dachs, der Elektrizität und der sanitären Anlagen. WLAN ist in den meisten Fällen ebenfalls nicht verfügbar.
  • Die Unterkünfte mit mässigen Schäden stellen einen Anteil von 51,4% der gesamten Zimmerkapazität von 467 Gästezimmern dar.

 

Tourismus

  • Die meisten Natur-Sehenswürdigkeiten wurden überprüft. Die Zugangsstrassen sind meist beschädigt, und somit sind Sehenswürdigkeiten und Naturschauplätze solange nicht begehbar, bis die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind.
  • Insgesamt 35% der Riffe an den Tauchspots sind beschädigt, besonders Schwämme und empfindliche Korallen oberhalb von 14 Metern Tiefe. Derzeit sind alle neun Tauchbasen geschlossen. Die meisten werden ihren Betrieb nicht vor Januar 2018  wieder aufnehmen. Bei Wiederaufnahme werden die Tauchgänge pro Tag limitiert werden, um die Erholung der fragilen Riffe zu gewährleisten. Weitere Informationen erteilen die Tauchbasen.

 

Versorgung

  • Die Dominica Water and Sewage Company (DOWASCO) hat die Trinkwasser-Versorgung zu  55% ihres Netzwerks wieder eingerichtet. An der Wiederherstellung des gesamten Netzes und der Zurverfügungstellung von Trinkwasser mittels Pumpen für weitere Gemeinden wird gearbeitet.
  • Die Dominica Electricity Services (DOMLEC) hat Elektrizität für Teile der Hauptstadt Roseau und Portsmouth wieder hergestellt und arbeitet an der Versorgung weiterer Gemeinden.
  • Die Mobilfunk-Anbieter FLOW und Digicel haben ihre mobile Netzwerke für eine Anzahl von Gemeinden wieder hergestellt.  FLOW hat 21 von 49 mobilen Stützpunkten sowie Festnetz in Teilen von Roseau, Canefield, St. Joseph, Portsmouth, Morne Daniel, Mahaut und Pond Casse wieder hergestellt.  Digicel hat Mobilfunkt für Gemeinden im Norden, Süden und Westen sowie in Roseau, Portsmouth und im Umland hergestellt.

 

Hilfeleistungen

Die Versorgung mit Hilfsgütern wird vom Büro des Premierministers durch eine Notfall-Kommission gesteuert.

Detaillierte Informationen über Hilfeleistungen über www.opm.gov.dm.

Spendenmöglichkeit über das Deutsche Rote Kreuz: http://www.drk.de/dominica-tourist-office

 

Auch wenn einige der Unterkünfte und Sehenswürdigkeiten durch Hurrikan Maria beschädigt wurden – der Gastgeber-Geist Dominicas ist ungebrochen! Viele Unterkünfte freuen sich über Besuch von freiwilligen Helfern.

Interessenten wenden sich bitte an das Fremdenverkehrsbüro von Dominica:
T. +49 711 26346624

Email dominica@tropical-consult.de

 

Dominica’s offizielle website: www.DiscoverDominica.com.
Folgen Sie auf Facebook, Twitter und Youtube.


Verwandte Artikel

Die Divers Days Ägypten sind wieder da!

Nachdem die diesjährigen DiversDays in Ägypten ein noch grösserer Erfolg als 2015 war, gibt es auch in 2017 eine weitere Auflage.

Ägypten – „Jasmin Diving“ in Hurghada setzt auf das Thema Kindertauchen

Den Nachwuchs fest im Blick: Das traditionsreiche „Jasmin Diving Spors Center“ in Hurghada, Ägypten, lockt von Ende März bis Mitte April mit günstigen Tauchpreisen für Kinder und Jugendliche.

Die DC2000 von SeaLife – das Beste für beide Welten

20 MP 1 Zoll Bildsensor, Full HD-Video, RAW-Format und 3 Zoll hochauflösendes LCD-Display. Egal ob Anfänger oder Profi – mit der DC2000 wird jeder Fotograf glücklich. An Land und unter Wasser.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*