Mit diesem Wagen rollt der Kompressor direkt an den Tauchplatz

Mit diesem Wagen rollt der Kompressor direkt an den Tauchplatz

Bei Tauchplätzen, die weit abgelegen sind, kann ein eigener Kompressor vor Ort nötig sein. Der Hersteller Bauer hat jetzt einen neuen Rollwagen entwickelt, mit dem der Kompressor mobil wird.

(Fotos: Hersteller)

(Fotos: Hersteller)

Die Modelle der „Compact-Line“ zählen zwar schon zu den kleinsten und kompaktesten Geräten in der Bauer-Produktpalette. Trotzdem bringen die Kompressoren rund 45 Kilogramm auf die Waage. Damit die Geräte dennoch möglichst komfortabel zum Tauchplatz gebracht werden können, hat der Hersteller nun einen fahrbaren Untersatz für die „Compact-Line“-Kompressoren entwickelt. So können die Kompressoren auch an abgelegene Tauchplätze transportiert werden.

Die Rollwagen sind so konstruiert, dass die Kompressor-Modelle „Junior II“ oder der „Oceanus“ darauf Platz finden. Bauer verspricht, dass nur wenige Handgriffe nötig sind, um den Kompressor „bombensicher“ zu fixieren.

Extra breite Reifen
Am Tauchplatz angekommen, muss der 45-Kilo-Kompressor nicht vom Rollwagen heruntergehoben werden. Er ist so konstruiert, dass das Gerät direkt auf dem Wagen betrieben werden kann. Zudem hat der Hersteller extra breite Luftreifen am Wagen montiert – so soll er auch auf grobem oder sandigem Untergrund mobil bleiben. Der abnehmbare Handgriff ist in der Länge verstellbar und kann so an die Körpergröße des Menschen angepasst werden, der den Wagen zieht. (tap)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

„Cruise System“ – Mares bringt 3-in-1-Tauchtasche auf den Markt

Mares hat eine neue Tauchtasche im Programm: Im „Cruise Sytem“ soll die gesamte Ausrüstung Platz finden. Das Reiseaccessoire bringt 5,9 Kilogramm auf die Waage und liefert ein Packvolumen von 122 Litern.

Scubapro zeigt fünfte Generation der Oktopus-Inflator-Kombi AIR2

AIR2 ist ein Mix aus Oktopus und Inflator. Scubapro hat die Gerätekombi bereits vor fast 30 Jahren auf den Markt gebracht. Seitdem ist die Oktopus/Inflator-Kombi stets weiterentwickelt worden. Jetzt ist die fünfte Generation da.

15 Schnorchel im Test – Zeitschrift Öko-Test gibt 4x die Note „ungenügend“

Die Zeitschrift Öko-Test hat 15 Schnorchel-Sets für Kinder im Labor prüfen lassen. Die drei besten Produkte sind „gut“, vier Mal gab es die Note „ungenügend“. Auch die Ergebnisse der Hersteller aus der Tauchbranche überraschen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.