Kreidesee Hemmoor – Kostenloses E-Book für Taucher erschienen

Kreidesee Hemmoor – Kostenloses E-Book für Taucher erschienen

Internetnutzer können jetzt im Netz ein kostenloses E-Book über den Kreidesee im norddeutschen Ort Hemmoor lesen. Udo Kefrig und Holger Schmoldt porträtieren das Tauchgewässer auf mehr als 100 Seiten.

Als das E-Book über den Kreidesee Hemmoor fertig war, setzte sich Holger Schmoldt an den Computer, öffnete das Soziale Netzwerk Facebook und tippte eine Nachricht: „Es hat uns wieder einige graue Haare gekostet, aber jetzt ist es endlich fertig! Das neue Kreidesee Buch als kostenloses E-Book für Jedermann. Anschauen und lesen lohnt sich und es ist völlig kostenlos!“

Holger Schmoldt, Betreiber der Tauchbasis Kreidesee, und der bekannte Unterwasser-Fotograf Udo Kefrig beschreiben in ihrem Buch auf mehr als 100 Seiten das beliebte Tauchgewässer im Norden der Bundesrepublik. Sie schauen zurück, erzählen von der Geschichte des Kreisesees sowie der einstigen Zementfabrik, und sie zeigen beeindruckende Bilder von den versunkenen Sehenswürdigkeiten des Kreidesees. Zudem enthält das Buch Tauchplatzbeschreibungen und Tipps für Tauchgänge. Hier kann das E-Book angesehen werden.

Weitere E-Books in Arbeit
Erschienen ist das Buch im Verlag von Heinz D. Ritter, der in Taucherkreisen als Herausgeber der Zeitschrift unterwasser bekannt ist. Aktuell sind zwei weitere E-Books in Arbeit: „The Oasis“ und „Traumkreuzer“. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Verena startet als Tauchlehrerin in ein neues Leben in Thailand

Koffer packen und weg: Der Traum vom Leben unter Palmen lockt viele Europäer ins Ausland. Auch Verena Krahn (31) aus Hamburg wird in der Ferne eine ausgedehnte Auszeit nehmen – und zwar als Tauchlehrerin in Thailand.

Stonehenge unter Wasser? – Taucher entdecken einen Monolith

Stonehenge zieht Touristen magisch an. Unzählige Mythen ranken sich um diesen Ort. Forschungstaucher haben nun vor der Küste Siziliens einen Monolith entdeckt, der ebenso Rätsel aufwirft. Fest steht: Er ist sehr, sehr alt.

Rückblick BOOT 2024: Besucher zufrieden mit dem Messeangebot

Die Boots- und Wassersportbranche zieht nach neun Tagen Laufzeit der boot 2024 eine positive Bilanz der Messe. „An unseren Ständen hatten wir viele neue Kontakte und konnten zahlreiche Abschlüsse tätigen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.