Wettbewerb – PADI sucht die ungewöhnlichsten Tauchplätze

Wettbewerb – PADI sucht die ungewöhnlichsten Tauchplätze

„Dives with a Difference“, Tauchen an Orten, die nicht in jedem x-beliebigen Logbuch stehen: Tauchverband PADI ist auf der Suche nach ungewöhnlichen Tauchplätzen. Einsendungen werden bis zum 16. Juni 2015 angenommen.

Tauchen ist immer ein Abenteuer. Man begibt sich an Orte, die vielen Menschen verborgen bleiben. Es gibt aber auch diese Tauchgänge, die noch kein anderer Taucher je zuvor gemacht hat. Und das sind die ganz besonderen Abenteuer. Doch, was heißt das schon? Besonders schön? Besonders furchtbar? Außergewöhnlich – das ist, was bei dem neuen PADI-Wettbewerb zählt.

Der Tauchverband PADI hat nun einen Wettbewerb gestartet, bei dem besondere Tauchplätze gesucht werden. Der Titel: „Dives with a Difference“.

Raketensilos oder Bunker
Als Beispiele nennt PADI etwa Raketensilos oder Bunker, Höhlen, Cenoten, Tauchen unter dem Eis, Figuren-Parks, Gedenkstätten oder Hotels unter der Wasseroberfläche, Krater, Vulkane oder Bergseen, Unterwasserwälder, versunkene Parks oder Ruinen.

„Wenn Du regelmäßig an einem der weltweit ungewöhnlichsten Tauchgebiete tauchst, unterrichtest oder dort Dein PADI-Unternehmen führst, sende uns ein Foto oder Video von Deinem außergewöhnlichsten Tauchgang“, heißt es dazu bei PADI.

Mitmachen bis 16. Juni möglich
Einsendungen müssen bis zum 16. Juni 2015 eingegangen sein. Zunächst küren PADI-Mitarbeiter eine Top-Ten. Und danach können Internetnutzer vom 19. bis 26. Juni abstimmen, welcher der vorgeschlagenen Orte der originellste Tauchplatz ist.

Unter den Teilnehmern verlost PADI verschiedene Preise. Zu gewinnen gibt es zum Beispiel ein GoPro-Video-Paket und GoPro-Zubehör. (tap)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

++ Aquanaut – Ausgabe Mai / Juni 2015 ++ Jordanien ++ Mexiko ++ Schottland ++ Azoren ++ Ost-Timor ++

Mit der neuen Mai-August-Ausgabe des Tauchmagazins Aquanaut kommen Reisebegeisterte auf ihre Kosten. Vorgestellt werden nicht ganz alltägliche Ziele für Taucher: Jordanien, Mexiko, Schottland, die Azoren und Ost-Timor. Hier haben wir zusammengefasst, was die aktuelle Ausgabe zu bieten hat. Die Geschichten im Überblick.

Tala Bay Dive Challenge in Jordanien mit SCUBAPRO und SeaLife

Die Dive Challenge findet vom 20. bis 28. Oktober 2016 statt. Das Rote Meer zeigt sich in dieser Jahreszeit von seiner besten Seite, mit guten Sichtweiten und Wassertemperaturen von über 25 Grad.

NORSEMAN – eine Erfolgsgeschichte beginnt von Neuem

1922 wurde der stolze Segler NORSEMAN im dänischen Koge für den harten Einsatz in der Nordsee aus Eichenholz gefertigt und ab 1970 in Basel 5 Jahren lang originalgetreu zu einer Galliot umgebaut und als traditionelle Gaffelketsch getakelt. Viele Jahre fuhr das Schiff dann für den Club Norseman Tauchtörns im toskanischen Archipel, bis der Betrieb 2012 eingestellt wurde

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .