diving.DE eröffnet Tauchbasis auf Bali im September

diving.DE eröffnet Tauchbasis auf Bali im September

Das Unternehmen diving.DE ist bald mit einer Tauchbasis auf der Insel Bali im Indischen Ozean vertreten. Die Neueröffnung ist für den September geplant. Es ist die erste Tauchbasis von diving.DE in Asien.

Den Betrieb soll die neue Tauchbasis von diving.DE am 1. September 2015 aufnehmen. Sie liegt an der Ostküste von der zu Indonesien gehörenden Insel Bali im Ort Candidasa. Die Tauchbasis ist auf dem Gelände des Candi Beach Resort & Spa. Damit befindet sie sich fernab des Party-Trubels um Kuta und trotzdem mitten im Herzen von Bali.

Ausbildung nach SSI und PADI

Max Kramer Natalie Gall divingde

Max Kramer und Natalie Gall leiten die neue Basis. (Foto: diving.DE)

Die komplett neu errichtete Basis hat einen direkten Zugang zum Wasser. Es existiert ein Hausriff mit einer geschützten Lagune. Getaucht wird sowohl vom Strand als auch vom Boot aus. Es gibt zudem Tagestouren mit mehreren Tauchgängen. Auch Schnuppertauchen und Tauchausbildung findet vor Ort statt. Ausgebildet wird nach Standards von SSI und PADI. Die Tauchbasis leitet Max Kramer, der seinen Dive Master sowie seine Instructor-Ausbildung in Indonesien absolviert hat. Natalie Gall unterstützt ihn bei seiner Aufgabe. Beide haben zuvor in Ägypten bei diving.DE gearbeitet.

Umweltschutz bei diving.DE
Laut diving.DE setzt die neue Tauchbasis auch auf den Umweltschutz: „Als Taucher sind wir nicht nur dem Schutz der Unterwasserwelt verpflichtet – wir verzichten beispielsweise beim Tauchen auf Handschuhe und Messer und organisieren regelmäßig Clean-Ups am Strand sowie den Tauchplätzen – sondern achten auch über Wasser auf Nachhaltigkeit.“ Beim Bau sei deshalb auch recyceltes Holz verwendet worden. Das gleiche gilt für das Wasser aus den Spülbecken. Es durchläuft die Wiederaufbereitungsanlage des Hotels. Auf künstliches Licht und eine Klimaanlage wird der Umwelt zur Liebe ebenfalls verzichtet. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Unterwasser-Meditation im kambodschanischen Paradies

Auf Song Saa Private Island in Kambodscha gibt es eine ganz besondere Art der Entspannung – die Unterwasser-Meditation

Kefalonia – auch für Taucher immer eine Reise wert

In Zusammenarbeit mit zwei Tauchbasen der Insel Kefalonia konnte scubahellas.com ein umfassendes Bild des griechischen Tauchmarkts vermitteln.

Die Azoren rücken näher

Im neuen Flugplan von Sata Azores Airlines werden die Azoren ab Deutschland jetzt nur noch mit Nonstop-Flügen im Wochenrhythmus bedient.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.