Laut Studie sterben jährlich 12.000 Delfine vor der Küste Pakistans

Laut Studie sterben jährlich 12.000 Delfine vor der Küste Pakistans

Jedes Jahr sterben 12.000 Delfine in Pakistan. Das schätzt der WWF in einer aktuellen Studie. Sie landen als Beifang in den Netzen der Fischer. Das gefährdet das fragile Ökosystem im Meer.

Der World Fund of Nature (WWF) in Pakistan schlägt mit einer aktuellen Studie Alarm. Demnach sterben jedes Jahr geschätzt 12.000 Delfine im Meer vor der Küste der islamischen Republik. Schuld daran sollen die Fischer sein, die auf Thunfisch-Fang gehen.

Beifang in den Kiemennetzen
Die Delfine sind Beifang in den Kiemennetzen, und die Fischer in Pakistan haben kein kommerzielles Interesse an den Meeressäugern. Das Verschwinden der Delfine, so vermuten die WWF-Experten, hätte einen direkten Einfluss auf das fragile Ökosystem in den Meeren. Durch die Fischerei sind die Tiere bedroht.

Einjährige Studie des WWF
Die Daten hat der WWF in Pakistan in einer einjährigen Studie erhoben. Dazu haben sie die Netze der Fischer täglich überwacht. Auch Haie entdeckten die Umweltschützer in den Netzen der Fischer. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Grosses Tauchevent: Sharm el Sheikh Dive Challenge 2016

Tiefblauer Himmel, traumhafte Strände, kristallklares Wasser, bunte Korallenriffe und eine einzigartige Unterwasserwelt. Dazu im Januar 22 Grad, zahlreiche Tauchexperten und ein Gewinner! Diese einmalige Mischung wird den Tauchern bei der erstmals in Sharm el Sheikh durchgeführten Sharm Dive Challenge vom 9. – 16. Januar 2016 präsentiert.

Project Blue Sea – Sascha Regmann kämpft für Wildtiere an den Küsten

Der 44-jährige Sascha Regmann hilft mit seinem Verein „Project Blue Sea“ Meeresvögeln nach Ölkatastrophen. Er hat schon tausenden Vögeln das Leben gerettet. Seit mehr als 15 Jahren kämpft der Mann für Wildtiere an den europäischen Küsten.

Kritik an Supermarktkette wegen des Verkaufs von Zwergwal-Fleisch

Die Umweltschutzorganisation Pro Wildlife kritisiert den Verkauf von Walfleisch in norwegischen Supermärkten. Recherchen hätten ergeben, dass in den Lebensmittelläden das Fleisch geschützter Zwergwale angeboten werde.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.