Ägypten – Die „Dive Challenge“ zieht 2015 von Dahab nach Marsa Alam

Ägypten – Die „Dive Challenge“ zieht 2015 von Dahab nach Marsa Alam

Vom Norden in den Süden Ägyptens: Die „Dive Challenge“ hatte im vergangenen Jahr ihre Premiere in Dahab. Jetzt wird sie fortgesetzt – dieses Mal wird sie allerdings in Marsa Alam stattfinden.

Nach dem Auftakt im vergangenen Dezember in Dahab wird die „Dive Challenge“ in diesem Jahr fortgesetzt. Eine Woche lang, vom 21. bis 28. Juni, können Taucher die Region Marsa Alam erkunden. Zu den Tauchplätzen, die angesteuert werden, zählen Abu Dabab, Shab Marsa Alam und das Hausriff des “The Three Corners Equinox Beach Resort”.

Erneut locken die Veranstalter mit einem günstigen Reisepreis: Teilnehmer, die vor dem 1. Mai buchen, zahlen 799 Euro. Reisebuchungen ab Mai kosten dann 888 Euro. Für das Geld gibt es eine ganze Menge: einwöchiger All-Inclusive-Aufenthalt im Vier-Sterne-Hotel, Flug mit FTI/Sun Express, kostenloser Transport des Tauchgepäcks, Transfers, Tauchen sowie die Teilnahme an Workshops und Seminaren. Zum Dive-Challenge-Team zählt etwa der Unterwasser-Fotograf Gerald Nowak. In Foto-Kursen wird er die Teilnehmer an seinem Wissen teilhaben lassen.

Wettbewerb mit Preisen
Während der einwöchigen Veranstaltung läuft ein Tauch-Wettbewerb – daher auch der Name „Dive Challenge“. Der Gewinner kann einen Tauchurlaub und 1000 Euro Preisgeld abräumen.

Aquanaut hatte den Dive-Challenge-Auftakt in Dahab begleitet. Ein Bericht über die Veranstaltung ist in der Ausgabe Januar-Februar 2015 zu lesen. (tap)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Gefahrenparcours Meer

Von 23. bis 28. Oktober 2017 beraten die Delegierten von mehr als 120 Staaten in Manila Massnahmen zum Schutz wandernder Tierarten.

f.re.e 2020: Jubiläumsausgabe sorgt für strahlende Gesichter

Die f.re.e, Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse, hat vom 19. bis 23. Februar 2020 ein erfolgreiches Jubiläum gefeiert. 50 Jahre nach der Erstauflage haben in diesem Jahr über 130.000 Besucher das Münchner Messegelände besucht, um sich Anregungen für Freizeit und Urlaub bei den über 1.300 Ausstellern aus 60 Ländern zu holen.

Malediven: Ausnahmezustand im Urlaubsparadies verhängt

Die Regierung der Malediven hat einen 15 Tage langen Ausnahmezustand über den Inselstaat im Indischen Ozean verhängt.

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.