Ägypten – Die „Dive Challenge“ zieht 2015 von Dahab nach Marsa Alam

Ägypten – Die „Dive Challenge“ zieht 2015 von Dahab nach Marsa Alam

Vom Norden in den Süden Ägyptens: Die „Dive Challenge“ hatte im vergangenen Jahr ihre Premiere in Dahab. Jetzt wird sie fortgesetzt – dieses Mal wird sie allerdings in Marsa Alam stattfinden.

Nach dem Auftakt im vergangenen Dezember in Dahab wird die „Dive Challenge“ in diesem Jahr fortgesetzt. Eine Woche lang, vom 21. bis 28. Juni, können Taucher die Region Marsa Alam erkunden. Zu den Tauchplätzen, die angesteuert werden, zählen Abu Dabab, Shab Marsa Alam und das Hausriff des “The Three Corners Equinox Beach Resort”.

Erneut locken die Veranstalter mit einem günstigen Reisepreis: Teilnehmer, die vor dem 1. Mai buchen, zahlen 799 Euro. Reisebuchungen ab Mai kosten dann 888 Euro. Für das Geld gibt es eine ganze Menge: einwöchiger All-Inclusive-Aufenthalt im Vier-Sterne-Hotel, Flug mit FTI/Sun Express, kostenloser Transport des Tauchgepäcks, Transfers, Tauchen sowie die Teilnahme an Workshops und Seminaren. Zum Dive-Challenge-Team zählt etwa der Unterwasser-Fotograf Gerald Nowak. In Foto-Kursen wird er die Teilnehmer an seinem Wissen teilhaben lassen.

Wettbewerb mit Preisen
Während der einwöchigen Veranstaltung läuft ein Tauch-Wettbewerb – daher auch der Name „Dive Challenge“. Der Gewinner kann einen Tauchurlaub und 1000 Euro Preisgeld abräumen.

Aquanaut hatte den Dive-Challenge-Auftakt in Dahab begleitet. Ein Bericht über die Veranstaltung ist in der Ausgabe Januar-Februar 2015 zu lesen. (tap)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Ein Monat bubble.blue – Initiator Benjamin Hils zieht eine erste Bilanz

Das neue Internet-Angebot bubble.blue ist eine Community von Tauchern für Taucher. Initiator Benjamin Hils möchte damit eine kostenlose Plattform bieten, auf der sich Unterwassersportler miteinander vernetzen.

Wissenschaft – Warum Korallen nicht einfach umgesiedelt werden können

Zu hohe Wassertemperaturen sind eine Gefahr für Korallen. Eine denkbare Lösung: Wenn das Wasser zu warm wird, packt man die Korallen einfach ein – und setzt sie in kühleren Gewässern wieder aus. Keine gute Idee, sagen Forscher.

Taucher vor Mallorca nach Harpunen-Treffer schwer verletzt

Eine Harpune hat einen 19-Jährigen beim Tauchen auf der Ferieninsel Mallorca schwer verletzt. Mit Freunden wollte er im Meer Fische jagen. Dabei passierte der Tauchunfall. Bekannt wurde der Unfall erst am Montag.

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*