Delfinschutz – Zentrum lädt Kroatien-Urlauber zum Besuch ein

Delfinschutz – Zentrum lädt Kroatien-Urlauber zum Besuch ein

Das Delfinschutzzentrum in Molat öffnet am 31. Juli wieder für Besucher. Touristen können in Kroatien etwas über das Leben und das Schicksal der Adria-Delfine und anderer Meeressäuger erfahren.

Wer in seinem Kroatien-Urlaub etwas über den Delfinschutz erfahren möchte, der sollte in diesem Sommer die Insel Molat besuchen. In Norddalmatien hat die Gesellschaft zur Rettung der Delfine (GRD) 2013 eine Station eröffnet.

Anreise per Boot oder Fähre
Zwischen dem 31. Juli und 11. August ist das Delfinschutzzentrum jeweils zwischen 10 und 14 Uhr sowie zwischen 19 und 21 Uhr geöffnet. Mit Projektleiterin Martina Duras können auch individuelle Termine vereinbart werden. Sie ist unter der Telefonnummer +385/95/9022613 zu erreichen. Martina Duras spricht Deutsch. Das Delfinschutzzentrum liegt im Ort Molat circa zehn Gehminuten vom Hafen entfernt im Ortskern. Besucher können natürlich mit dem eigenem Boot anreisen. Ansonsten erreichen sie die Insel mit der Auto- und Personenfähre von der Hafenstadt Zadar aus.

Hilfe für Delfine und Finnwale
Das Delfinschutzzentrum kombiniert Öffentlichkeits- und Feldarbeit. Einheimische und Touristen können sich über die Meeressäuger informieren, die in den kroatischen Küstengewässern leben. Das Team vor Ort unternimmt zudem regelmäßige Kontroll- und Forschungsfahrten und leistet Sofortmaßnahmen bei Strandungen von Delfinen und anderen Meeressäugetieren wie beispielsweise Finnwale.

Paddelaktion für den Delfinschutz
Der Bestand der Adria-Delfine ist zuletzt auf circa 220 Tiere zurückgegangen. Die Gesellschaft zur Rettung der Delfine will das Aussterben verhindern. Zuletzt erhielt sie sportliche Unterstützung: Mario und Manuel Stecher sowie ihr kanadischer Kollege Andy Dressler umrundeten per Stehpaddel den Genfer See. Mit dieser Aktion wollten sie auf das Schicksal der Adria-Delfine aufmerksam machen. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Neuauflage der „Aqaba Dive Challenge“

Vom 20.-28. Oktober 2016 findet eine Neuauflage der Aqaba Dive Challenge statt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder 1000 € und viele Sachpreise zu gewinnen.

Tödlicher Tauchunfall am Attersee

Am Sonntag ist es in Steinbach am Attersee zu einem tödlichen Tauchunfall gekommen. Ein 56-Jähriger aus dem Großraum Linz starb nach einem Notaufstieg

Wie gut sind Reisebegleiter-Börsen im Netz für Tauchreisen?

Steht ein Urlaub an, stellen sich viele Singles die Frage, mit wem sie verreisen sollen – Taucher sind dabei keine Ausnahme. Aquanaut hat sich verschiedene Onlineportale für die Reisepartnersuche angeschaut. Ein Überblick.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.