Hai-Sichtung garantiert – So planscht der Taucher-Nachwuchs

Hai-Sichtung garantiert – So planscht der Taucher-Nachwuchs

Dieses Planschbecken ist ein Hingucker bei jeder Gartenparty: Ein Hersteller aus Österreich vertreibt Kinder-Pools im Hai- und Wal-Design. So sind beim Baden Sichtungen großer Meeresbewohner garantiert.

Früher war ein Planschbecken ein rundes oder eckiges Etwas, das mit Wasser gefüllt war. Heute dürfen die Modelle ruhig etwas ausgefallener sein. Ein Anbieter aus Österreich hat nun zwei Kinder-Pools im Sortiment, die das Herz eines jeden Großfisch-Fans höher schlagen lassen dürften: Es sind nämlich Schwimmbecken im Wal- und Haifisch-Design.

(Foto: Intex / Steinbach)

(Fotos: Intex / Steinbach)

Das Wal-Schwimmbecken misst 208×157 Zentimeter und ist 99 Zentimeter hoch. Bei einer Füllhöhe von 20 Zentimetern fasst es 269 Liter. Der 182 Liter fassende Hai-Pool „Sandy Shark“ ist mit 229×226 Zentimetern und einer Höhe von 102 Zentimetern zwar etwas größer, aber für ausgedehnte Tauchgänge mit Gerät immer noch etwas zu klein. Dem Taucher-Nachwuchs dürfte das egal sein: Schließlich steht beim Planschen die Abkühlung im Vordergrund.

Erfrischung kommt von oben
Die Erfrischung kommt bei beiden Pools übrigens auch von oben: An die Schwimmbecken kann nämlich ein Gartenschlauch angeschlossen werden. Bei geöffneter Leitung regnet es dann Wasser aus der Schwanzflosse von Wal und Hai.

Das Wal-Planschbecken ist laut Hersteller für Kinder ab zwei Jahren geeignet. Im Hai-Pool sollten Kinder erst ab drei Jahren planschen. Beide Pools sind im Internet für rund 20 Euro erhältlich. (tap)

Intex Wal-Schwimmbecken jetzt bei Amazon für 16,99 Euro bestellen (Stand: 23. Juni 2015).

Schwimmbecken Intex Sandy Shark jetzt bei Amazon für 20,32 Euro bestellen (Stand: 23. Juni 2015).

- Anzeige -


Verwandte Artikel

dive & paint – Auktion von Taucher-Bildern bringt 1500 Franken ein

Die Benefiz-Aktion „dive & paint“ ist mit einer Versteigerung zu Ende gegangen. Die drei Bilder, die Taucher im Bielersee unter Wasser gemalt haben, brachten bei der Auktion 1500 Franken ein. Das Geld ist für einen guten Zweck.

Für den Delfinschutz – Mit Stehpaddel den Genfer See komplett umrundet

Delfinschutz: Mario und Manuel Stecher sowie Andy Dressler haben auf SUP-Brettern in drei Tagen den Genfer See umrundet. Mit dieser Aktion wollte das Trio auf das Projekt „Rettung der letzten Adria-Delfine“ aufmerksam machen.

„Erfahrungsaustausch Tauchen“ – Der Taucher-Treff auf Facebook

In der Gruppe „Erfahrungsaustausch Tauchen“ auf Facebook diskutieren tausende Taucher lebhaft über ihren Sport. Tim Ollmann, der Gründer der Gruppe, spricht darüber, warum er die Gruppe gegründet hat.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.