ITB verzeichnet Rekorde

ITB verzeichnet Rekorde

Zum 50jährigen Jubiläum der ITB in Berlin verzeichnet die Messe Rekorde. Rund 10.000 Aussteller verzeichneten über 180.000 Besucher. Trotz unsicherer Zeiten sind die Menschen nicht bereit auf ihren Urlaub zu verzichten. So verzeichneten die Aussteller auch ein deutliches Umsatzplus. Vor allem Europa konnte von diesem Boom profitieren, während z.B. Ägypten mehr als einen Umsatzrückgang zu verzeichnen hat.

Gastgeberland waren dieses Jahr die Malediven. Um jedoch das Interesse des Besuchers zu wecken haben sich viele Stände etwas Besonderes einfallen lassen. So gab es, wie auch in den Jahren zuvor, immer wieder Musik und Tänze aus den Regionen zu sehen. Die Fachbesucher wurden mit allerlei Kulinarischem verwöhnt und einige Länder, z.B. Indonesien, verwöhnte den gestressten Fachbesucher mit einer kurzen Massage.

 


Verwandte Artikel

Delfin-Schützer bitten Urlauber um Hilfe bei der Suche nach Meeressäugern

Die „Gesellschaft zur Rettung der Delfine“ bittet Kroatien-Urlauber um Hilfe bei der Suche nach Delfinen. Adria-Touristen sollen der Organisation Sichtungen der Meeressäuger melden. Die gesammelten Daten dienen dem Tierschutz.

Druckkammer auf Nosy Be verspricht Tauchern mehr Sicherheit

Die Insel Nosy Be liegt etwa zehn Kilometer vor der Küste von Madagaskar. Als Tauchziel ist das Eiland in Europa wenig bekannt. Zu unrecht – wie die sagen, die bereits dort waren. Jetzt gibt es auf der Insel sogar eine Druckkammer.

Die Premiere der Unterwasser-Jenga-Meisterschaft steht bevor

Am Deglersee kämpfen 32 Taucher um den Titel bei den Deutschen Meisterschaften im Unterwasser-Jenga. Der Württembergische Landesverband für Tauchsport spricht bei dem Wettkampf von einer Weltpremiere.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*