kurz und knapp gemeldet – Neuigkeiten aus der Tauchreise-Welt

kurz und knapp gemeldet – Neuigkeiten aus der Tauchreise-Welt

Neuigkeiten für reiselustige Taucher: WeDive setzt auf die Philippinen, Aqua Active Agency auf Yap. Wirodive lädt zu Tauchgängen in der Polarregion, und in Kambodscha wird unter Wasser meditiert.

„Sunset Dive Resort“ – Rückzugsort auf den Philippinen
Der Schweizer Tauchreise-Spezialist WeDive hat mit dem „Sunset Dive Resort“ ein neues Hotel auf der Insel Bohol, Philippinen, im Programm. Es handelt sich dabei um eine kleine, auf einer Klippe direkt am Meer gebaute Anlage, die aus gerade einmal vier Bungalows besteht. Maximal acht Gäste finden dort zeitgleich Platz. Im Resort gibt es ein Restaurant und eine Bar. Außerdem ist eine eigene Tauchbasis direkt vor Ort. Bald soll auch noch ein Spa-Bereich eingerichtet werden. „Ein idealer Rückzugsort, um dem Alltagsstress zu entfliehen und die Seele baumeln zu lassen“, lautet das Urteil des Veranstalters.

Aqua Active Agency mit E-Magazin und Mantas
Reiseveranstalter „Aqua Active Agency“ weist erneut auf sein E-Magazin hin, das kostenlos im Internet angesehen werden kann. Wegen technischer Probleme sei die März-Ausgabe zunächst nicht für alle Leser erreichbar gewesen, heißt es. Inhaltlich geht es in der Ausgabe unter anderem um die Azoren, die Kanaren, Madeira, Mallorca, Malta und Gozo, Zypern, Bali, Sulawesi, die Malediven, den Sudan, Curacao und Yap. Zudem hat der Veranstalter ein aktuelles Video vom Tauchen mit Mantas ins Netz gestellt.

Tauchen im Eismeer mit Wirodive
Die Reiseexperten von Wirodive setzen auf neue Ziele. Zusammen mit dem Partner Oceanwide Expeditions werden von nun an Touren in die Polarregionen angeboten: Im September 2016 wird es eine Tour nach Island und Grönland geben. Ebenfalls neu im Portfolio ist Malta/Gozo. Und im Oktober 2016 wird es eine Gruppenreise nach Südafrika geben. Auf dem Programm stehen Safaris und Entdeckungstouren an Land, aber auch Ausflüge zu den großen Tieren unter Wasser. Getaucht wird an den Großfisch- und Haiplätzen von Aliwal Shoal und den Protea Banks. Käfigtauchen mit Großen Weißen und Buckelwal-Beobachtungen stehen ebenfalls auf dem Programm.

Unterwasser-Meditation in Kambodscha
Auf der exklusiven Privatinsel „Song Saa“ in Kambodscha wird Tauchern jetzt ein neues Angebot gemacht: Unterwasser-Meditation. Zunächst finden am Strand Atem- und Entspannungsübungen statt, danach geht es bei Einbruch der Dämmerung mit Tauchgerät ins Wasser. „Eins-Werden mit sich und dem Ozean, ein Gefühl der Schwerelosigkeit im sanften Rhythmus der Wellen spüren, sich ganz auf den eigenen Atem konzentrieren – Unterwasser-Meditation entführt in eine ganz eigene Welt“, heißt es bei den Veranstaltern. Durch die langsame Unterwasser-Atmung, so das Versprechen, entwickle sich „ein völlig neues und belebendes Körperbewusstsein, das auch lange nach dem Urlaub Kraft und Energie spendet“. (tap)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Neue Webcam – Einblicke in die Unterwasserwelt von Gibraltar

Immer sehen, was gerade im Meer passiert: Vor der Küste von Gibraltar ist eine moderne Unterwasser-Kamera aufgestellt worden. Rund um die Uhr sendet sie Live-Aufnahmen ins Internet. Die Kamera ist ein Teil eines Umweltschutzprogramms.

Indonesien: neue Top Adresse in der Lembeh Strait bei extratour Tauchreisen

Dive Into Lembeh@Hairball Dive Resort in Indonesien ist jetzt bei extratour neu im Programm. Das Resort befindet sich am nördlichen Ende der Lembeh Strait.

Greenpeace will Great Barrier Reef vor Kohleindustrie schützen

Zur Unesco-Tagung in Bonn warnt Greenpeace vor Schäden am Great Barrier Reef durch Kohleabbau. Die Umweltschutzorganisation befürchtet, dass ein Großprojekt von Australiens Regierung das Überleben des Riffs gefährdet.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.