Umzug von TECS Reisen Carmen Schröer

Umzug von TECS Reisen Carmen Schröer

Am 01. Juli 2016 hat TECS Reisen ihren Firmensitz von Reichshof bei Gummersbach nach Oberbayern ins herrlich gelegene Bernbeuren verlagert.

 

Auch nach diesem Umzug steht Carmen Schröer weiterhin sehr gerne für alle Ihre Urlaubswünsche beratend zur Verfügung – selbstverständlich ohne Veränderung der Beratungsqualität, ganz im Gegenteil: Das Asien-Programm wurde sogar noch einmal erweitert, insbesondere im Bereich der Philippinen. Darüber hinaus wird nun das gesamte Reiseprogramm überarbeitet, und einige Destinationen werden neu hinzu kommen. So werden neben den Kapverdischen Inseln auch die Azoren neu ins Programm genommen.

 

In den nächsten Monaten wird auch die zweite Homepage www.tecs-reisen.de weiter ausgebaut, so dass auch hier immer mehr Ziele direkt buchbar sind. Schon heute ist es hier möglich einige Hotels, teilweise inklusive Transfer und Flug sowie Aktivitäten direkt zu buchen.

 

Als kleinen Umzugsbonus gibt es auf alle Neubuchungen bis 30.09.2016 3% Rabatt auf alle Reisen (nur Flüge sind ausgenommen).

 

TECS Reisen Carmen Schröer, Am Sportplatz 12, D-86975 Bernbeuren, Tel: +49 (0)8860 9214030, Mobil: +49 (0)175 4775014, info@tauch-traeume.de, www.tauch-traeume.de, www.tecs-reisen.de


Verwandte Artikel

SCUBAPRO lässt Taucherherzen höher schlagen – Erste Stufe geschenkt

Wer ein komplettes Atemregler-Set von SCUBAPRO, bestehend aus erster und zweiter Stufe inklusive Octopus, kauft, bekommt die gleiche erste Stufe noch einmal gratis dazu! Vor allem für Kaltwasser-Taucher, die mit zwei Systemen unterwegs sind, ein äusserst attraktives Angebot.

„Wasser bewegt“ – Verkehrshaus Luzern zeigt Geschichte des Tauchens

„Wasser bewegt“: Das ist das Motto einer neuen Sonderausstellung des Verkehrshaus der Schweiz in Luzern. Gezeigt wird bis Oktober die Mobilität des Menschen auf und unter Wasser. Das Tauchen steht dabei im Mittelpunkt.

Deutscher Gründerpreis für Erfinder der Rettungsboje Restube

Ein Zug am Auslöser, und die Restube-Rettungsboje bläst sich auf: Für diese Erfindung sind Christopher Fuhrhop und Marius Kunkis mit dem Deutschen Gründerpreis 2015 geehrt worden. Ihr Ziel: mehr Sicherheit am Wasser.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.