Freediving – Aida Deutschland stellt neuen Basic-Instructor-Kurs vor

Freediving – Aida Deutschland stellt neuen Basic-Instructor-Kurs vor

Der Verein Aida Deutschland vereinfacht für Freitaucher den Weg zum Ausbilderschein. Neu ist der sogenannte „Basic / Recreational Instructor“, mit dem erfahrene Apnoeisten ihr Wissen weitergeben können.

Der Freitauch-Verband Aida Deutschland hat ein neues Ausbildungsmodul vorgestellt: Neu im Programm ist jetzt der „Basic / Recreational Instructor“. Die Ausbildung richtet sich laut Aida an erfahrene und ambitionierte Freitaucher, die Ihr Wissen als anerkannter Aida-Ausbilder weitergeben wollen.

„Wir erhoffen uns, mit diesem neuen Ausbildungsgang mehr Interessenten für die Anfängerausbildung und die Trainingsarbeit zu gewinnen“, sagt Klaus Wagner, Vorsitzender von Aida Deutschland.

Ergänzung vom Instructor-Kurs
Das neue Angebot ist eine Ergänzung zum vollumfänglichen Aida-Instructor-Kurs. Freitaucher, die die Aida***-Prüfung abgelegt haben, können einen Fortbildungskurs bei einem Instructor-Trainer absolvieren, der mit einer theoretischen und praktischen Prüfung endet. Der Kurs zum „Basic Instructor“ soll den Teilnehmer fit machen für die Pool- und Theorieausbildung.

Die Ausbildung dauert nur vier – und nicht bis zu sieben Tage – und soll dementsprechend kostengünstiger sein als der klassische Instructor-Kurs. „Später steht dem Basic-Instructor die Möglichkeit offen, mit einem Upgrade-Kurs zum vollwertigen Instructor aufzustocken“, sagt Aida-Sprecher Benjamin Bartoli. (tap)


Verwandte Artikel

Pioniere des Tauchens, Teil 2 – Aristoteles und Archimedes

Sie sind zwei große Denker und Philosophen der Antike: Aristoteles und Archimedes. Mit der Beschreibung der Tauchglocke und der Entdeckung der Gesetzmäßigkeit des Auftriebs sind sie Wegbereiter des modernen Tauchens.

PADI warnt vor schädlichen Souvenirs aus den Meeren

PADI gibt in seinem Blog Tipps, welche Souvenirs Taucher nicht kaufen sollten, wenn sie die Meere lieben. Es geht um nachhaltiges Einkaufen. Drei Dinge listet PADI auf, die ein absolutes No-Go für jeden Taucher sind.

Maske, Flossen, Schnorchel – Woher kommt der Name „ABC-Ausrüstung“?

Die Sprache des Tauchsports: Jeder Tauchanfänger wird früher oder später einmal mit dem Begriff „ABC-Ausrüstung“ konfrontiert werden. Was ist damit eigentlich gemeint? Und woher kommt der Name?

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.