Emirates erweitert Flugangebot auf die Philippinen

Emirates erweitert Flugangebot auf die Philippinen
EK_Boeing_777_300ER_Credit_Emirates

EK Boeing 777-300ER Bild: Emirates

Ab Ende März 2016 täglich von Dubai nach Cebu und Clark

Emirates erweitert sein Streckennetz auf die Philippinen und bietet ab dem 30. März 2016 einen täglichen Liniendienst vom Drehkreuz Dubai nach Cebu (CEB) und weiter nach Clark (CRK) an.

Cebu ist eine Insel der Visayas-Gruppe. Im vergangenen Jahr verzeichnete diese Region rund 1,6 Millionen ausländische Reisende. Das touristische Angebot von Cebu und seinen umliegenden Inseln umfasst weisse Sandstrände sowie einzigartige Tauchgebiete. Cebu ist zudem idealer Ausgangspunkt für Touren zur berühmten Hügelformation der Chocolate Hills auf der Insel Bohol sowie zu kleineren Inseln wie Boracay.

Der Clark International Airport befindet sich in der Provinz Pampanga auf der Insel Luzon. Pampanga hat sich als Zentrum für Dienstleistungsabwicklungen sowie als populäre Ferienregion etabliert.

In allen Klassen geniessen Passagiere den vielfach ausgezeichneten Service von Emirates, Gourmetmenüs und das Bordunterhaltungssystem ice auf individuellen Bildschirmen mit Hunderten von On-Demand-Kanälen. Fluggäste in der Business Class reisen mit 40 kg und in der Economy Class mit 30 kg Freigepäck. Emirates verbindet mit drei täglichen Liniendiensten ab Frankfurt sowie jeweils zwei täglichen Flügen ab München, Düsseldorf und Hamburg Menschen und Orte auf der ganzen Welt.

 

Weitere Informationen unter www.emirates.de

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Ab auf die Malediven mit WeDive Travel AG

Auf der Sheena werden 7 Nächte und 14 Nächte Touren im Süden der Malediven angeboten. Die Touren starten und enden jeweils am Sonntag von der Insel Filitheyo aus.

Schlau sparen bei der Gratis-Octopus-Promo

Ab 16. April belohnt SCUBAPRO die Neuanschaffung einer Atemregler-Kombi mit einem kostenlosen Octopus

Tauchbasen veröffentlichen gemeinsam Song für Delfinschutz

Ein internationaler Zusammenschluss von Tauchbasen hat gemeinsam einen Song produziert, um auf den Schutz von Delfinen hinzuweisen. In dem Lied „Sie schaffen es nicht“ behandeln sie die Jagd auf Delfine in Japan.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.