Exklusive neue Angebote bei SCUBAPRO

Exklusive neue Angebote bei SCUBAPRO

GRATIS SENDER BEIM KAUF EINES GALILEO HUD ODER EINES G2!

Bis zum 03. Dezember 2019 bietet SCUBAPRO ein Angebot zum Träumen:

Beim Kauf eines Galileo HUD oder eines G2 gibt es ab sofort den Sender gratis dazu!

 

 

 

DER GALILEO HUD IST EIN INTUITIVER HANDS-FREE COMPUTER

 

Der Galileo HUD ist der revolutionäre Tauchcomputer, der einfach an der Maske befestigt wird und keine manuelle Bedienung erfordert. Sein virtuelles ‚schwebendes‘ Heads-Up-Display ermöglicht eine ganz neue Freiheit beim Tauchen.

  • Konstante, leicht lesbare Tauchinformationen, ohne dass die Augen von der Tauchumgebung abgewendet werden müssen
  • Alle wichtigen Tauchinformationen des G2 Tauchcomputers in einem praktischen Heads-Up-Display
  • Klappbares Gelenk, um den Computer einfach nach oben aus dem Sichtfeld zu klappen
  • An jeden Erfahrungsstand anpassbare, vorausplanende Algorithmen

 

 

DER G2 – UNGLAUBLICH EINFACH, EINFACH UNGLAUBLICH

 

Der G2 hat alles, was sich ein Taucher nur wünschen kann. Ein brillantes Farbdisplay, Bluetooth, einen Akku mit bis zu 50 Stunden Laufzeit, aufladbar über USB. Personalisierbar mit verschiedenen Displaymodi und kostenlos freischaltbaren Zusatzfunktionen (Trimix, Freediving, PMG, Sidemount, CCR) ist er perfekt für jeden Taucher, vom Anfänger bis zum Profi.

 

Die Gratis Sender Promotion läuft ab sofort bis zum 03. Dezember 2019 beim teilnehmenden SCUBAPRO Fachhändler. Die Aktion ist nicht in allen Regionen gültig. Nur solange der Vorrat reicht.

Dieses Angebot gilt nicht für den G2C.

 

Mehr Informationen beim SCUBAPRO Fachhändler oder unter:

www.scubapro.online/ger/gratis-sender2019/


Verwandte Artikel

Singapore Airlines fliegt ab Juli ab Düsseldorf

Singapore Airlines fliegt neu ab Düsseldorf. Düsseldorf wird 2016 – neben Frankfurt und München – die dritte deutsche Stadt im Streckennetz von Singapore Airlines.

Sea Shepherd wegen Faröer-Aktion von Gericht für schuldig erklärt

Mitglieder des Organisation Sea Shepherd sind wegen Aktionen zum Schutz von Grindwalen von einem dänischen Gericht für schuldig befunden worden. Verurteilt wurden sie, weil sie das faröische Grindwalfang-Gesetz verletzt haben.

Korallenbleiche in Australien verschärft sich

In Australien verschärft sich die Korallenbleiche, nun sterben auch die Korallen in der Bucht von Sydney

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.