Kostenloser Sender beim Kauf eines M2

Kostenloser Sender beim Kauf eines M2

SCUBAPRO

Kostenloser Sender beim Kauf eines M2

 

Wer sich aktuell für das M2-Set, bestehend aus dem Tauchcomputer, dem Brustgurt und dem Sender entscheidet, erhält den Sender im Wert von 319 Euro kostenlos dazu.

 

Der M2 ist der einzige Tauchcomputer, der die Hauttemperatur, den Puls und die Atemfrequenz messen kann und mit diesen Werten die individuelle Sättigung des Tauchers berechnet – ein Patent von SCUBAPRO. Kombiniert mit dem Brustgurt und dem Sender, den es während der Aktion kostenlos gibt, entfaltet der M2 sein ganzes Können!

 

Sender1Während andere Tauchcomputer lediglich die Tiefe des Tauchgangs für die Sättigungsberechnung zu Grunde legen, analysiert der M2 zusätzlich weitere wichtige Faktoren: Hat der Taucher Stress, resultierend in einer hohen Pulsfrequenz? Verbraucht er viel Luft? Wie stark ist der Körper ausgekühlt? Weil jeder Tauchgang und jeder Taucher unterschiedlich sind, rechnet der M2 von SCUBAPRO all diese Faktoren in seinem Algorithmus ein.Sender_vorne1

 

Der Transmitter ist mit einer praktischen LED ausgestattet, die zusätzlich zur Anzeige im Display des M2 in drei Stufen farbig anzeigt, wie viel Luft sich noch im Tank befindet.

 

Das Angebot ist bis einschließlich 30. September beim teilnehmenden, autorisierten SCUBAPRO-Fachhändler gültig.

 

Empf. VK während des Aktionszeitraums: M2 (mit Transmitter und HRM-Gurt)          779,- €

Normaler empf. VK – M2 (mit Transmitter und HRM-Gurt)                                            1.099,- €

Normaler empf. VK – M2 (ohne Transmitter und HRM-Gurt)                                           725,- €

Normaler empf. VK – Transmitter + LED                                                                      319,- €

 

 

Weitere Infos zum Mantis 2:

http://www.scubapro.com/de-DE/DEU/instruments/computers/products/m2.aspx

 

Zahlreiche Video-Tutorials zum M2: https://www.youtube.com/playlist?list=PL_3gy58yJ4OqVfv_22Itd_PnwWbdaML7y


Verwandte Artikel

„Stört der Buddy-Watcher Fische?“ – Diskussion bei Facebook

Über den Buddy-Watcher diskutiert derzeit die Taucherszene auf Facebook. Nutzer machen sich Sorgen, dass er die Fischwelt stört. Jetzt gab Michael Feicht, Geschäftsführer des Herstellers Free-Linked, eine Stellungnahme ab.

Nicht diskutieren, sondern testen – Buddy-Watcher verleiht gratis Geräte

Über den Buddy-Watcher ist seit seiner Vorstellung viel diskutiert worden. Die Hersteller des Kommunikationssystems wollen nun, dass sich Taucher selbst ein Bild von dem Gerät machen – und vergeben gratis Leihgeräte zum Testen.

Mohkava Fotografieverlag bringt Unterwasser-Kinderbuch heraus

Auf lustige Art zum Nachdenken anregen: Der Mohkava Fotografieverlag hat ein Unterwasser-Kinderbuch herausgebracht. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der kleine Krebs Fridolin. Er ist auf der Suche nach seinem Traumhaus.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.