Versicherungen zum doppelten Preis

Versicherungen zum doppelten Preis

TEST FLUGPORTALE

Versicherungen zum doppelten Preis

Flugportale verkaufen nicht nur Flugtickets, sondern auch lukrative Zusatzleistungen wie Reiseversicherungen. Dabei wird der Kunde oft übers Ohr gehauen.

Wer zusammen mit dem Flugticket Zusatzversicherungen wie Reiserücktritt, Storno-Schutz und Versicherungen gegen Airline-Pleiten abschliesst, zahlt am Ende fast immer drauf. Zu diesem Ergebnis kommt ein Test der Zeitschrift REISE & PREISE. Die Tester monierten insbesondere die stark überhöhten Preise der angebotenen Versicherungen und das unseriöse und irreführende Geschäftsgebaren einiger Portale. Vier der neun getesteten Flugportale wurden als »nicht empfehlenswert« eingestuft, weil die Versicherungspolicen mehr als doppelt so teuer waren wie vergleichbare Versicherungen, die direkt beim Versicherer abgeschlossen werden. Zwei weitere Portale erhielten die Note »bedingt empfehlenswert«, weil der Preis zwar stimmte, aber die Erstattungsleistungen eingeschränkt waren. Nur drei der neun getesteten Angebote wurden als »empfehlenswert« eingestuft, weil sich Preis und Leistungen mit den Angeboten der Versicherungspartner weitgehend deckten. Die Bestnote »sehr empfehlenswert« erreichte keines der Portale. Zudem beanstandete die REISE & PREISE-Redaktion, dass der Verbraucher bei einigen Portalen während des Buchungsvorgangs durch Warnhinweise wie »Wollen Sie wirklich keinen Schutz, jeder dritte Reisende ist im Urlaub schon einmal erkrankt« gezielt verunsichert wird und so zum Abschluss von Leistungen gedrängt wird, die er eigentlich gar nicht haben will. Grundsätzlich sollte vor Abschluss überprüft werden, ob nicht bereits anderweitig Versicherungsschutz besteht, etwa über die Kreditkarte.

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Sea Shepherd wegen Faröer-Aktion von Gericht für schuldig erklärt

Mitglieder des Organisation Sea Shepherd sind wegen Aktionen zum Schutz von Grindwalen von einem dänischen Gericht für schuldig befunden worden. Verurteilt wurden sie, weil sie das faröische Grindwalfang-Gesetz verletzt haben.

Curacao – Im Rausch der Farben

Die Insel Curacao liegt im Süden der Karibik nur 80 km von der südamerikanischen Küste entfernt. Das Trinkwasser hier ist absolut rein, die Infrastruktur nahezu perfekt.

Wie zwei Brüder in Florida einem Hammerhai in Not geholfen haben

Marcus Lakos und sein jüngerer Bruder Logan haben an einem Strand in Florida einem Hammerhai in Not geholfen. Das Video, das sie von ihrer Rettungsaktion gedreht haben, verbreitet sich rasend schnell im Internet.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.