White Pearl Resort in Mosambik

White Pearl Resort in Mosambik

Ein tropisches Paradies für Taucher und Abenteurer mit Stil

 

Die Küste von Mosambik ist eines der letzten unentdeckten Paradise der Erde. Das White Pearl Resort gilt als eines der führenden Luxusresorts des Landes, wo sich luxuriöses und zugleich lässiges Ambiente, modernes Design, exquisite Küche und herzliche Gastfreundschaft vereinen. Situiert in einem unberührten Marinereservat an der ‘Lagoon Coast’ des Indischen Ozean bietet das Haus mit seiner exklusiven Alleinlage nicht nur traumhafte Einsamkeit für einen romantischen Badeurlaub, sondern auch eine Vielzahl von unvergesslichen Erlebnissen – inklusive Schwimmen mit Delfinen. Der all-inclusive Aufenthalt kostet $625 /ca. €575 pro Person/Nacht. Weitere Informationen finden sich unter www.whitepearlresorts.com.

Lage

Nur 25km von der südafrikanischen Grenze und etwa 100km von der Hauptstadt Maputo gelegen ist White Pearl leicht und schnell über Johannesburg und einem 50-minütigen Verbindungsflug nach Maputo zu erreichen. Ein Hubschrauber-Transfer von Maputo Airport zum Resort setzt den Auftakt zum Mosambik-Abenteuer, mit Flug über das Maputo Special Elephant Reserve, in dem sich nebst Elefanten auch Nilpferde und Krokodile in freier Wildbahn tummeln. Durch seine Lage in Grenznähe bietet sich das White Pearl Resort auch perfekt an, um nach einer Rundreise in Südafrika noch einige Tage am Indischen Ozean zu entspannen. Seit Februar 2017 werden Mosambik-Reisevisa auch wieder unkompliziert und kostengünstig an allen Grenzübergängen ausgestellt.

 

Zimmer

White Pearl Resort ist ein idealer Zufluchtsort, um mit Familie und Freunden in völliger Abgeschiedenheit das Leben zu geniessen.  Insgesamt 21 exklusiv ausgestattete Villen, auf Stelzen direkt an den Hang gebaut und mit spektakulären Meeresblicken, laden dazu ein, sich der totalen Entspannung hinzugeben. Nur wenige Meter trennen vom Strand, wo man morgens in völliger Einsamkeit im herrlich warmen Wasser des Indischen Ozeans das erste Bad nehmen kann. Zwei Villa-Kategorien stehen zur Auswahl – 6 ‘Beach Pool Suites’ mit direktem Strandzugang und 16 ‘Pool Suites’, alle mit eigenem Pool und Lounge-Ecke. Mehrere stilvolle Gästebereiche wie die Ibiza Beach Bar oder um den Pool laden zum Verweilen ein. Das Restaurant serviert köstliche mosambikanische Küche wie frische Meeresfrüchte und Garnelen.

 

Aktivitäten

White Pearl bietet nicht nur einen kilometerlangen Privatstrand zum Baden und Relaxen, sondern auch ein privates Korallenriff für Schnorchelausflüge direkt vom eigenen Strand aus. Weitere Wassersportaktivitäten sind Seekajaktouren, Ozeansafaris, Surfen, Reiten am Strand oder Fischen. Tauchgänge mit Delfinen, seltenen Seekühen und Walhaien zählen zu den Highlights, ebenso wie das Beobachten bedrohter Schildkrötenarten, die zwischen November und Februar zum Nisten an den Strand kommen. Ein weiteres Muss: im afrikanischen Winter – von Juli bis November – ziehen Buckelwale an der Küste vorbei. Intime Begegnungen mit diesen Meeresbewohnern sind in dieser Zeit an der Tagesordnung.  Bei Dorfbesuchen mit anschliessendem Picknick erfahren die Gäste von der Kultur des einheimischen Volkes.


Verwandte Artikel

Neueröffnung – Neue Privatinsel bei Reisecenter Federsee Virgin Cocoa – Tauchen & Yoga

Vergiss alles, was du bis jetzt über exotische Inseln kennst: Auf Virgin Cocoa findest du so viele prachtvolle Kokospalmen, dass dort aus deren Früchten eigenes, natürliches Öl gepresst und aus der Milch erfrischende Getränke gemischt werden.

Tauchcomputer Subgear XP10 im neuen Design mit Apnoe-Modus

Der Tauchcomputer Subgear XP10 hat ein neues Design und ein paar zusätzliche Funktionen bekommen. Der Alleskönner gehört zu den beliebtesten Modellen bei Tauchern: Ein Monogas-Rechner mit allen wichtigen Funktionen.

Magic Oceans, ein Vergnügen für die ganze Familie!

Während des Urlaubs will jeder die Sonne, den Strand, das Meer und seine Bewohner genießen. Magic Oceans bietet dies auch für Kinder!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .