Delfine und Wale mit OceanCare vom Forschungsschiff aus entdecken

Delfine und Wale mit OceanCare vom Forschungsschiff aus entdecken

Die Meeresschutzorganisation OceanCare ermöglicht die Teilnahme an Forschungsreisen. Wer mitfährt, kann den Wissenschaftlern bei ihrer Arbeit zur Hand gehen – und eine ganze Menge über die Tiere lernen.

Oceancare sucht interessierte Laien, die Meeresforscher beim Beobachten von Walen und Delfinen unterstützen möchten. Die Meeresschutzorganisation bietet ihnen die Möglichkeit, in den Sommermonaten für begrenzte Zeit Teil eines Expertenteams zu werden. Die Teilnehmer der Forschungsreisen gehen den Wissenschaftlern an Bord eines Forschungsschiffes zur Hand oder unterstützen sie bei ihrer Arbeit in einer Delfinforschungsstation.

Die Reisen führen zum Beispiel zur Delfin-Suche nach Griechenland, nach Menorca oder an die Côte d’Azur, wo unter Umständen auch Pott- oder Finnwale gesichtet werden können. „Die Teilnehmer helfen bei der Forschungsarbeit und tragen aktiv zum Schutz von Walen und Delfinen bei“, heißt es dazu bei OceanCare.

Mit GPS und Feldstecher
Die Teilnehmer der Forschungsreisen suchen mit GPS-Geräten und Feldstechern in kleinen Gruppen die Meeresoberfläche nach Fluken und Finnen ab. Unter wissenschaftlicher Anleitung protokollieren sie ihre Sichtungen. So kommen sie hautnah in Kontakt mit der Welt der Forschung und dem Lebensraum der Meeressäuger. OceanCare-Mitarbeiter informieren sie dabei über Wal- und Meereskunde.

Im Sommer durchstreifen acht Walarten die nährstoffreichen Gewässer vor der südfranzösischen Küste. Vor der griechischen Küste sind bis heute große Schulen der immer seltener werdenden Delphine heimisch. OceanCare erforscht die Tiere und zeigt Konflikte, die durch das Verhalten der Menschen entstehen. Ferner erarbeitet die Organisation Lösungswege und Schutzmaßnahmen. OceanCare setzt sich bereits seit einem Vierteljahrhundert für den Meeresschutz ein. Die Teilnahme an den Forschungsreisen ist kostenpflichtig. (tap)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Bali – Die gesamte Insel in einem Urlaub mit ROGER TOURS erleben

ROGER TOURS empfiehlt Bali-Besuchern, in einem Urlaub am besten gleich mehrere Gebiete unter und über Wasser zu erkunden. Die Insel der Götter ist zu vielseitig und bietet so viele Attraktionen, dass man sich nicht nur an einem Platz aufhalten sollte.

Mit Apnoe-Profi René Trost zum Freitauchen auf die Inselgruppe Molukken

Reiseveranstalter Waterworld arbeitet schon länger mit Unterwasserfotografen zusammen, die den Kunden bei Tauchreisen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Jetzt ist mit René Trost auch ein Apnoe-Sportler mit an Bord.

White Pearl Resort in Mosambik

Die Küste von Mosambik ist eines der letzten unentdeckten Paradise der Erde. Das White Pearl Resort gilt als eines der führenden Luxusresorts des Landes

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.