Aktuelles Magazin

Haiwoche mit Scuba Addicts ab sofort auch in Mosambik

Haiwoche mit Scuba Addicts ab sofort auch in Mosambik

Neu bei Extratour Tauchreisen: Scuba Addicts, die bereits eine Tauchlodge in Umkomaas/Südafrika betreiben, haben im August 2015 eine weitere Lodge in Mosambik eröffnet. Die Scuba Addicts Dive Lodge Mozambique befindet sich in Ponta do Ouro im Süden unweit der Grenze zu Südafrika. Die Gegend bietet eine Vielfalt an Ökosystemen: endlose Strände, Grasland, sumpfige Wälder, trockene Savannen und einige Süsswasserseen. Ausserdem ist die Gegend bekannt für Tauchen mit Bullenhaien, Schwarzspitzenhochseehaien und Hammerhaien.

Haiwoche mit Scuba Addicts_Copyright Scuba AddictsDas Team von Scuba Addicts verfolgt das gleiche Prinzip wie auch schon in Südafrika: Haitauchen in kleinen Gruppen, die von Ankunft in Südafrika bis zur Rückreise betreut werden. Die Lodge liegt nur 2 Minuten vom Strand, 5 Minuten vom Markt und 5 Minuten von dem Platz entfernt, wo das Zodiak für die Tauchausfahrten ins Wasser gelassen wird. Das Team konzentriert sich auf kleine Gruppen, um so den besten Service zu gewährleisten. Extratour Tipp: die Haiwoche in Mosambik kann mit der Scuba Addicts Haiwoche in Südafrika prima kombiniert werden!

Reisepreis pro Person Haiwoche in Mosambik ab 1.830,-

Leistungen: Flug mit Emirates ab Frankfurt, München, Düsseldorf oder Hamburg über Dubai nach Durban, Flugsteuern / Kerosinzuschlag (Änderungen vorbehalten), 30 kg Freigepäck, Transfers vor Ort, 1 Nacht im DZ nördlich von Durban, 6 Nächte Scuba Addicts Dive Lodge Mozambique im DZ mit Frühstück, 12 TG in Ponta Do Ouro (das kostenpflichtige Visum für Mosambik muss vor Abreise rechtzeitig bei der Botschaft in Berlin beantragt werden).

Weitere Information

Extratour Tauchreisen, Telefon +49 (0)551-42664, info@extratour-tauchreisen.de, www.extratour-tauchreisen.de

 

- Anzeige -

 


Verwandte Artikel

CLUB-TAUCHER AUFGEPASST

Aldiana sieht sich von Cook-Insolvenz nicht betroffen

Taucher finden vermutlich 99 Jahre altes U-Boot-Wrack vor Schweden

Taucher vom „Ocean X Team“ entdecken vor Schweden das Wrack eines U-Boots. Zunächst sind die Hintergründe unklar. Doch das Rätsel scheint nun gelöst: Das Militär vermutet, dass es sich um das 1916 gesunkene russische U-Boot „Som“ handelt.

Können wir das Riff noch retten? Yes, we can!

In einigen Abschnitten verlieren die Korallen im Great Barrier Reef ihre Farbe, doch noch sind die Nesseltiere nicht verloren 

Die Great Barrier Reef Marine Park Authority erklärt die Korallenbleiche in einem anschaulichen Video und liefert aussagekräftige Thesen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.