In der Korallenschule mit Eureka Amadea

In der Korallenschule mit Eureka Amadea

Meeresschutz und Artenerhaltung im AYANA Komodo Resort, Waecicu Beach

Delfine, Rochen, Meeresschildkröten und mehr als 1.000 tropische Fischarten – im bunten Korallenriff rund um die indonesische Insel Flores erleben Urlauber eine der artenreichsten Unterwasserwelten des Indischen Ozeans und der Welt. Damit dies so bleibt, setzt sich das Fünf-Sterne-Resort AYANA Komodo Resort, Waecicu Beach für einen angemessenen Naturschutz auf der Insel und für die entsprechende Sensibilisierung der Einheimischen und Urlauber ein. So nehmen kleine und große Naturfreunde an der AYANA Korallenschule teil, wo sie von der Meeresbiologin Eureka Amadea alles rund um den Ozean und die Riffe lernen. Die Hauptaufgabe der „Reef Check Trainerin“ besteht zum einen im Erhalt und Ausbau des gesunden Korallengartens, der sich in den ruhigen Gewässern rund um den hoteleigenen Steg befindet. Zum anderen will Eureka Urlaubern das empfindliche Ökosystem des Ozeans näherbringen, sie in den Schutz einbeziehen und somit eine generelle Achtsamkeit für die Umwelt erwecken.

Naturschutz im Urlaub: Assistenz der AYANA Meeresbiologin

„Wenn wir unsere Ozeane schützen, sichern wir unsere Zukunft“, weiß Eureka. Deshalb entschied sich die aus Jakarta stammende Meeresbiologin zu ihrem Studium und ihrer Ausbildung zur „Reef Check Trainerin“. Nun hat sie es sich zur Aufgabe gemacht ihre Passion weiterzugeben, das Bewusstsein der Menschen über die Fragilität des Riffsystems zu schärfen und dieses den Gästen des AYANA Komodo Resorts zu vermitteln. In der Korallenschule nehmen Interessierte an unterschiedlichen Aktivitäten teil und leisten aktiv einen Beitrag zum Meeresschutz vor Ort. So helfen sie unter anderem bei Untersuchungen oder beim Pflanzen neuer Korallen. Eureka, die auch eine erfahrene PADI Taucherin ist, nimmt die Schüler der AYANA Tauchschule „Orca Nation Dive School“ mit auf Tauch- und Schnorchelgänge oder begleitet Exkursionen auf dem Glasboden Boot Lako Taka. Neben wertvollen Tipps zum richtigen Verhalten unter Wasser, entdecken Ausflügler die Riffs und erfahren alles über die Meeresfauna. „Bei jedem Experiment und jeder Erkundung erklären wir, wie der Ozean funktioniert, wie er sich verändert und welchen Bedrohungen er ausgesetzt ist“, erklärt Eureka. Dank des Einsatzes der jungen Indonesierin, des AYANA Komodo Resorts und der Teilnehmer können sich die Korallen ideal fortpflanzen, was wiederum auch die Fischpopulation sichert, deren Lebensgrundlage das Riff ist.

 

Entwicklungsprogramm für zukünftige Meereswissenschaftler

Neben den Gästeaktivitäten hat Eureka noch weitere Projekte. Sie will ihr fundiertes Wissen innerhalb eines neuen Entwicklungsprogramms im AYANA Komodo Resort an zukünftige Meereswissenschaftler weitergeben. Auch hier steht das Ziel an erster Stelle, das sensible Ökosystem dieser Region nachhaltig und langfristig zu schützen und die nachkommenden Korallengenerationen zu erhalten. Aktuell widmet sich Eureka dem Thema Versauerung der Meere − neben der globalen Erwärmung eine der Hauptfolgen der Emission von Kohlenstoffdioxid (CO2). Während CO2 in der Atmosphäre zu steigenden Temperaturen auf der Erde führt, wirkt es im Meerwasser chemisch und verursacht die Abnahme des pH-Wertes. Dieser Effekt hat für viele Ozeanbewohner schwerwiegende Konsequenzen: von der Beeinträchtigung des Wachstums über die Fortpflanzungsfähigkeit bis hin zur Gefährdung des Überlebens einer ganzen Art.

Weitere Informationen zum AYANA Komodo Resort, Waecicu Beach und der Region unter www.ayana.com/labuan-bajo/ayana-komodo.


Verwandte Artikel

SÜSSWASSER-WELTEN Ausstellung im österreichischen Steyr

Suesswasser-Welten eine sehenswerte Ausstellung im österreichischen Steyr von Gerald Kapfer und Harald Hois.

Norwegen – Wo das Abenteuer zuhause ist

Nord-Norwegen, wo das Abenteuer zuhause ist. Wildlife nördlich des Polarkreises.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.