Neue Webcam – Einblicke in die Unterwasserwelt von Gibraltar

Neue Webcam – Einblicke in die Unterwasserwelt von Gibraltar

Immer sehen, was gerade im Meer passiert: Vor der Küste von Gibraltar ist eine moderne Unterwasser-Kamera aufgestellt worden. Rund um die Uhr sendet sie Live-Bilder ins Internet. Die Kamera ist Teil eines Umweltschutzprogramms.

Die Regierung von Gibraltar hat im Marine Reserve vor der Küste des britischen Überseegebiets in 13 Metern Wassertiefe eine Unterwasserkamera aufstellen lassen. Wissenschaftler und interessierte Bürger aus aller Welt haben nun die Möglichkeit, die Unterwasserwelt Gibraltars zu beobachten – ohne dabei nass zu werden.

Rund um die Uhr sendet die Webcam Livebilder vom Meeresgrund ins Internet. Bei Dunkelheit ist es möglich, per Fernsteuerung eine Beleuchtung an der Kamera einzuschalten. Und mittels Kommentarfunktion können Internetnutzer melden, was sie durch das Objektiv der Kamera beobachten. Laut einer Meldung des Gibraltar Chronicle sei bereits zu sehen gewesen, wie sich ein Oktopus sich mit seinen Tentakeln an der Kamera festgesaugt habe.

Beobachtung, Schutz und Bildung
Die neue Webcam ist nur ein Baustein eines größer angelegten Meeresschutzprogramms der Regierung von Gibraltar. „Was unser Wissen über die Meeresbewohner vor unserer Küste anbelangt, haben wir große Fortschritte gemacht“, sagte Umweltminister John Cortes. „Vor drei Jahren haben wir praktisch bei Null angefangen. Und seitdem ist es uns gelungen, ein ernsthaftes Beobachtungs-, Schutz- und Bildungsprogramm auf die Beine zu stellen.“ (tap)

Hier geht es zur Unterwasserkamera.

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Auf die MALEDIVEN mit Daniela

Fahrt doch einfach mit auf der MV KEANA von Male ins THAA Atoll! Termin ist vom 07.01. – 15.01.2017. Daniela von Tropical Seas wird euch begleiten!

Südafrika: Volontäre gesucht

Expert Tours, der in südafrikanischen Port Elizabeth ansässige deutsche Tauchreiseveranstalter, bietet Volontären die Möglichkeit bei seinen nächsten Filmproduktionen dabei zu sein.

Responsible Shark and Ray Tourism

Alongside WWF and The Manta Trust, and aided by science and industry experts, Project AWARE developed the Guide to help empower dive leaders and tourism operators to take action to protect sharks and rays and promote responsible practices. The Guide includes the latest science-based guidance as well as practical, hands-on tools like performance scorecards, checklists and example codes of conduct.

  1. Frank
    Frank 4 Juli, 2019, 06:45

    Coole Sache !!! Das nenne ich mal Forschung die mit der Zeit geht.

    Reply this comment

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.