Tauchbasen auf der Insel Elba bieten gemeinsam die „Divecard“ an

Tauchbasen auf der Insel Elba bieten gemeinsam die „Divecard“ an

Die auf Elba angebotene Divecard entwickelt sich zu einer Erfolgsgeschichte. Vier Tauchbasen haben sich zusammengetan, damit Taucher auf der Insel eine große Auswahl an Tauchplätzen ansteuern können.

Auf Elba gilt weiterhin die sogenannte „DIVECARD Elba“. Mit dieser Karte, die zehn Bootstauchgänge inklusive Flasche und Blei beinhaltet, kann bei vier deutschen Basen getaucht werden: bei Aquanautic Elba in Capoliveri, bei OmniSub in Porto Azzuro, bei Spiro Sub in Marina di Campo und bei Unica Diving in Portoferraio.

Das heisst: vier Tauchbasen – ein Preis. Wie viele Tauchgänge bei den einzelnen Basen unternommen werden, spielt dabei keine Rolle. Für Pärchen ist die Karte ein wahrer Schatz: Sie ist übertragbar, kann also von beiden genutzt werden. Mit der Karte kann ein Grossteil der Tauchplätze rund um Elba abgedeckt werden. Gerade bei schwierigen Wind- und Wetterverhältnissen entsteht damit die Flexibilität, trotzdem noch auf der windabgewandten Seite Tauchen zu können.

In jeder Preisklasse
Apartments und Campingplätze gibt es auf Elba in jeder Preisklasse. Die Infrastruktur auf der Insel ist vorzüglich, die Strassen sind gut ausgebaut. In jedem Ort besteht die Möglichkeit einzukaufen und sich zu verpflegen. Die meisten Touristen reisen per Auto nach Elba und lassen sich mit der Fähre vom Festland zur Insel übersetzen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, mit dem Flugzeug auf die Insel zu gelangen, so beispielsweise mit Intersky direkt aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. (HM)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

CMT erweist sich erneut als „Stimmungsaufheller“ in der Winterzeit

Über 234.000 Menschen besuchten die CMT Urlaubsmesse / Ausstellende berichten von interessanten Gesprächen sowie von Verkäufen und Buchungen

kurz und knapp gemeldet – Neuigkeiten aus der Tauchreise-Welt

Neuigkeiten für reiselustige Taucher: WeDive setzt auf die Philippinen, Aqua Active Agency auf das Reiseziel Yap. Wirodive lädt zu eiskalten Tauchgängen in der Polarregion, und in Kambodscha wird unter Wasser meditiert.

Tauchsafari – Mit WeDive und der „Carpe Diem“ die Malediven entdecken

„Carpe Diem“: Nutze den Tag! Ein gutes Motto für eine Tauchsafari. Und zugleich der Name des Schiffs, mit dem der Schweizer Reiseveranstalter WeDive im November die Malediven erkunden wird. Es sind noch Plätze frei.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.