35 Beschwerden pro Tag gegen Air Berlin

35 Beschwerden pro Tag gegen Air Berlin

Statistik von EUclaim: Immer mehr Schadensersatzforderungen gegen Airlines

 

Im ersten Halbjahr 2016 hat der Fluggasthelfer EUclaim allein 6.444 Anfragen von Fluggästen erhalten, die Entschädigungen gegenüber der Fluggesellschaft Air Berlin geltend machen wollen. „Im Durchschnitt nehmen wir jeden Tag rund 35 Anfragen von Passagieren entgegen, die Probleme mit der zweitgrössten Fluggesellschaft Deutschlands hatten“, berichtet Fabienne Niemöller, Rechtsexpertin bei EUclaim. Im Vergleichszeitraum des letzten Jahres fragten 4.187 Passagiere von Air Berlin – also rund ein Drittel weniger – den Service von EUclaim nach.

 

Obwohl die Lufthansa bei Verspätungen und Flugausfällen im ersten Halbjahr 2016 die Spitzenposition der deutschen Luftfahrtunternehmen einnimmt, sind die Beschwerden gegenüber der Gesellschaft laut Zahlen von EUclaim von 4.277 im letzten Jahr auf 3.277 im ersten Halbjahr 2016 gesunken. „Ein Großteil der 3.212 Flugausfälle und 359 Verspätungen der Gesellschaft ist auf die Sperrung des Brüsseler Flughafens aufgrund der Anschläge im März, Streiks sowie Unwetter im Frühsommer zurückzuführen“, so Niemöller.

 

Laut EU-Verordnung 261 stehen Passagieren 250 bis 600 Euro Entschädigung zu, wenn sich der Flug über drei Stunden verspätet oder annulliert wird. Bedingung: Die Fluggesellschaft muss verantwortlich für die Verzögerung sein. Bei sogenannten „aussergewöhnlichen Umständen“, etwa Streiks oder widrigen Wetterbedingungen, sind die Gesellschaften nicht verpflichtet, Schadensersatz zu zahlen.

 

Über EUclaim

Seit seiner Gründung 2007 in den Niederlanden setzt sich EUclaim für Fluggastrechte ein. Der juristische Dienstleister spezialisierte sich als erster in Europa auf Schadensersatzzahlungen nach Verspätungen oder Annullierungen von Privat- und Geschäftsflügen. Die EUclaim-Experten konnten seither bei einer Erfolgsquote von 97 Prozent in über 113.000 Fällen mehr als 56 Mio. Euro an Passagiere auszahlen lassen.


Verwandte Artikel

Neue Resorts & Tauchbasen im Programm von Tauchen & Reisen weltweit

Das Essener Reisebüro und Reiseveranstalter Tauchen & Reisen weltweit präsentiert ab sofort vier neue Resorts & Tauchbasen auf seiner Website

Erweiterter Flugplan – Mehr Flüge starten zum Wakatobi Dive Resort

Früher war das Wakatobi Tauchresort „schwer erreichbar“, heute ist es höchstens „fernab vom Alltag“. Zwar hat sich die Lage nicht verändert, doch das Reiseerlebnis ist anders – und Entfernung ein Vorteil.

Neuauflage der „Aqaba Dive Challenge“

Vom 20.-28. Oktober 2016 findet eine Neuauflage der Aqaba Dive Challenge statt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder 1000 € und viele Sachpreise zu gewinnen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.