DAN veröffentlicht neue Broschüre zum Thema Deko-Krankheit

DAN veröffentlicht neue Broschüre zum Thema Deko-Krankheit

Das Divers Alert Network (DAN) hat eine neue Broschüre zur Dekompressionskrankheit veröffentlicht. Sie ist Teil der Reihe „Gesundheit und Tauchen“ und enthält viele wichtige Informationen zu Risiken und Vorbeugung.

Die neue Broschüre von DAN umfasst 40 Seiten. Sie behandelt alle wichtigen Aspekte der Dekompressionskrankheit. DAN will damit der Tatsache Rechnung tragen, dass bei der Notfall-Hotline pro Jahr 400 Anrufe zu diesem Thema eingehen. Es geht darum, über Risiken aufzuklären und Prävention zu betreiben. „Es ist unsere Verantwortung, sicherzustellen, dass die Tauchgemeinschaft Zugang zu Informationen hat, die Früherkennung und das Verletzungsrisiko der Dekompressionskrankheit minimieren“, sagt Dr. Petar DeNoble, Vize-Präsident von DAN.

Die Broschüre von DAN beruht auf aktuellen Forschungsergebnissen und medizinischen Daten. Damit die Informationen ein breites Publikum erreichen, sind sie nutzerfreundlich aufbereitet. Sie sollen unter anderem dazu befähigen, die Symptome einer Dekompressionskrankheit besser zu erkennen.

Weitere Ausgaben erhältlich
Die Broschüre ist die vierte in der Reihe. Daneben gibt es noch „Ohren und Tauchen“, „Herz und Tauchen“ und „Gefahren unter Wasser“. Die aktuelle Broschüre ist kostenlos und lässt sich auf der Seite von DAN kostenlos herunterladen. (red)

 

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Malta: Kreuzimpfungen anerkannt – nicht allerdings der in Deutschland gebräuchliche gelbe Internationale Impfausweis der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Malta erlaubt vollständig geimpften Personen mit EMA-zugelassenen Covid19-Impfstoffen die Einreise aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, sofern die letzte Impfgabe mehr als 14 Tage vor Einreise verabreicht wurde.

Tauchsafari – Mit WeDive und der „Carpe Diem“ die Malediven entdecken

„Carpe Diem“: Nutze den Tag! Ein gutes Motto für eine Tauchsafari. Und zugleich der Name des Schiffs, mit dem der Schweizer Reiseveranstalter WeDive im November die Malediven erkunden wird. Es sind noch Plätze frei.

Guadeloupe-Korallenschutzprojekt

Auf der französischen Antilleninsel Guadeloupe, dem kleinen Inselchen Cochon vorgelagert, entsteht ein Unterwasserzentrum für tropische Korallen. Die Eröffnung ist für Anfang 2016 geplant.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.