Ein Durchbruch im technischen Tauchen – die neue S-TEK Linie von SCUBAPRO

Ein Durchbruch im technischen Tauchen – die neue S-TEK Linie von SCUBAPRO

Die neue S-Tek Linie für technisches Tauchen erfindet die klassischen Backplate- und Wing-Systeme komplett neu! Ein cleveres Design, das den Fokus auf flexible Einstellbarkeit, optimale Passform und höchsten Komfort legt.

  • Revolutionäres Design

Eine Kombination von hochwertigen Materialien und einer langlebigen Konstruktion mit puristischen Features und bester Technologie.

 

  • 3D-Backplate

Mit abgerundeten Kanten, organischer Form und Vertiefungen für die Flügelmuttern für höchsten Komfort beim Tauchen.

 

  • Angewinkelte Gurtdurchführungen
    Ermöglichen einen natürlicheren Verlauf des Gurtmaterials, höheren Komfort und minimierten Gewebeabrieb.
  • Langlebige S-Tek Donut Wings
    Mit runden Profilen für eine gleichmäßige und kontrollierte Luftverteilung und dem neuen best-in-class SCUBAPRO K-Style Inflator.
  • Verfügbar als Pro System

Auftriebsneutrale Monprene®-Pads polstern Schultern, Hüfte und Rücken für optimalen Komfort. Einstellbare TEK LOC-Schultern tragen zu einer anliegenden und individuellen Passform bei.

 

  • Verfügbar als Pure System

Das durchgängige Gewebe-Harness und eine Edelstahlschnalle an der Hüfte ermöglichen eine individuell einstellbare Passform.

 

 

Speziell designtes Zubehör für alle Bedürfnisse beim technischen Tauchen

Ein umfangreiches Zubehörprogramm rundet die neue S-TEK Linie ab und bietet ein einheitliches Sortiment für technische Taucher. Single Tank Adapter, Bungee Atemregler Necklace, Kaltwasser-Stage-Kits, Trimblei-Kits, S-Tek Pro Gewichtssysteme, Expedition Reels, Spinner Spools, Cookie und Arrow Monster Marker, Glide- und D-Ringe, Karabiner in verschiedenen Ausführungen und exklusive Color Kits gehören zu dem umfangreichen neuen S-Tek Programm.


Verwandte Artikel

Nach drei Jahren Pause: Isländische Firma macht wieder Jagd auf Finnwale

Kristjan Loftsson, Chef von Hvalur hf, der einzigen Firma, die Finnwalfang in Island betreibt, hatte zu Beginn des Jahres seine Absicht bekundet, den Walfang wiederaufzunehmen. 2015 wurden zuletzt 155 der Wale in seinem Namen getötet, hauptsächlich für den japanischen Markt.

Neue Destinationen im Angebot von WeDive Travel AG

Neue Destinationen im Bereich Mittelmeer und Atlantik bei WeDive Travel AG

Die EU gibt 21 Millionen Euro für die Erforschung des Atlantik

Der Einfluss des Atlantischen Ozeans auf angrenzende Länder ist gewaltig. Die Europäische Union investiert nun 21 Millionen Euro in seine Erforschung. Martin Visbeck vom Forschungszentrum Geomar koordiniert das Programm AtlantOS.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.