Hotel Schloss Fernsteinsee: Naturresort samt Tauchparadies

Hotel Schloss Fernsteinsee: Naturresort samt Tauchparadies

An der Sonnenseite des Fernpasses, nur wenige Kilometer von der Zugspitze entfernt, befindet sich ein Hoteljuwel, in dem Liebhaber unberührter Natur voll auf ihre Kosten kommen. Das Schloss, dessen Geschichte bis ins 12. Jahrhundert zurück geht, liegt direkt am Samaranger- und Fernsteinsee; die beiden Seen zählen mit ihrem glasklaren, smaragdgrünen Wasser, großem Fischreichtum, ihrer spektakulären Unterwasserlandschaft und exzellenten Sichtweiten unter Kennern zu den 100 schönsten Tauchplätzen der Welt. Gäste wohnen in den behaglichen Doppelzimmern im Hotel, in den gemütlichen Appartements der Villa Lorea oder im Schloss; dieses beherbergt acht luxuriöse Suiten, die zum Teil über barocke Stuckdecken, antike Himmelbetten, Wandtäfelungen und Möbel im Barock- und Rokokostil verfügen.

Weitere Informationen:

hotel@fernsteinsee.at
www.fernsteinsee.at
https://www.facebook.com/Fernsteinsee/


Verwandte Artikel

Sub Aqua 2017 – Meer erleben, traumhaft abtauchen

Der brandneue Tauchkatalog des bekannten Münchener Tauchreiseveranstalters Sub Aqua bietet auf über 80 Seiten gewohnt übersichtlich und umfangreich die besten Reisen zu allen wichtigen Tauchreisezielen rund um den Globus und das für jedes Tauchniveau und für jedes Budget!

Verband legt neue Zahlen vor – Tauchsport hat Nachwuchsproblem

Taucher werden immer älter – und der Nachwuchs bleibt aus. Das belegen Zahlen des Tauchsportverbands NRW. Die Verantwortlichen warnen: Es handelt sich um einen allgemeinen Trend – und es sei Zeit, etwas dagegen zu tun.

Schildkrötenkadaver vor Borneo entdeckt

Obwohl das Jagen von Meeresschildkröten strengstens verboten ist und auch akribisch verfolgt wird, tauchten in den letzten zwei Jahren mehrfach Reste von Schildkrötenkadavern vor der Nordküste Sabahs und zuletzt auch vor Semporna im östlichen Sabah auf.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.