Mit 10.000 Euro zum Besitzer eines eigenen Bauer-Kompressors werden

Mit 10.000 Euro zum Besitzer eines eigenen Bauer-Kompressors werden

Flaschen füllen nervt: Zum Tauchladen fahren, Luft abholen, bezahlen, nach Hause fahren. Viele Taucher träumen daher vom eigenen Kompressor, der mehr Unabhängigkeit verspricht. Das neue Modell von Bauer macht den Traum wahr. Für rund 10.000 Euro.

Die Firma Bauer bringt einen neuen Kompressor auf den Markt. Das Modell heißt „Poseidon Edition PE-MVE“, kostet rund 10.000 Euro, und es füllt Tauchflaschen mit Luft. Der Kompressor ist eine Weiterentwicklung des Modells „Mini Verticus III“.

Der Kompressor PE-MVE wird im Vergleich zu anderen Modellen mit reduzierter Ausstattung angeboten. Bedient wird die Anlage mit einer simplen Start-Stopp-Automatik. Filtergehäuse und Kondensatbehälter sind wartungsfreundlich an der Gehäusefront montiert.

300 Liter Luft pro Minute
Der Kompressorblock ist durch herausnehmbare Türen an beiden Seiten zugänglich. In der leistungsstärksten Ausführung pustet der Kompressor ME MVE laut Hersteller pro Minute bis zu 300 Liter Luft in die Tauchflasche.

Der Kompressor PE MVE ist ab August erhältlich und kostet in der Basisversion 10.591 Euro. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Die EU gibt 21 Millionen Euro für die Erforschung des Atlantik

Der Einfluss des Atlantischen Ozeans auf angrenzende Länder ist gewaltig. Die Europäische Union investiert nun 21 Millionen Euro in seine Erforschung. Martin Visbeck vom Forschungszentrum Geomar koordiniert das Programm AtlantOS.

Cressi Bluetooth Interface – Logbuch leicht gemacht

Die ab sofort lieferbaren Bluetooth-Interfaces für die großen Computer (Donatello, Raffaello, Michelangelo) und für die Uhrcomputer (Cartesio, Neon, Goa) haben eine eigene Lithium-Zelle 2032 und benötigen somit bei Benutzung keine Energie aus dem Tauchcomputer.

TTRobotix Seawolf – Ein ferngesteuertes U-Boot für die GoPro Actioncam

TTRobotix Seawolf ist ein ferngesteuertes U-Boot für die Action-Kamera GoPro. Mit dem Gadget lassen sich die Küstengewässer erkunden und Videoaufnahmen machen. Die Unterwasser-Drohne ist dicht bis zehn Meter.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.