Scubapro stellt neue Variante der Taucherflosse „Seawing Nova“ vor

Scubapro stellt neue Variante der Taucherflosse „Seawing Nova“ vor

Hersteller Scubapro hat die Flosse „Seawing Nova“ weiterentwickelt. Vor fünf Jahren war das Modell erstmals vorgestellt worden. Bei der neuen Version verspricht Scubapro besseren Grip, mehr Leistung und eine längere Haltbarkeit.

Fünf Jahre nachdem der Ausrüstungshersteller Scubapro das Flossenmodell „Seawing Nova“ erstmalig vorgestellt hat, bringt das Unternehmen nun eine gründlich überarbeitete Version heraus. „Wir haben unsere preisgekrönte Flosse noch besser gemacht“, verspricht Scubapro.

Seawing Nova 2

Antirutsch-Kissen im Fersenbereich sollen für mehr Halt sorgen.

Die neue „Seawing Nova“-Variante soll noch rutschfester sein als das Vorgängermodell. Dazu hat Hersteller Scubapro an der Unterseite der Flosse weiche Spritzguss-Antirutsch-Kissen aus thermoplastischem Vulkanisierungsmaterial (sogenanntes „TPV“) eingearbeitet. Durch dieses Extra sollen Taucher auf nassen Oberflächen einen besseren Halt haben, etwa beim Hochklettern von Bootsleitern.

Antirutsch-Kissen für mehr Halt
Eines der neuen Antirutsch-Kissen befindet sich direkt an der Ferse – und untersützt den Fuß dort, wo beim Gehen der am stärksten belastete Bereich ist. Als zweitwichtigste Kontaktzone beim Stehen oder Laufen hat man bei Scubapro den Mittelteil der Sohle ausgemacht: und dort ein weiteres Antirutsch-Kissen in Form des Markenlogos angebracht. Zusätzlich wurde für ein Extra-Plus an Halt die Fußplatte der Flosse verlängert.

Seawing Nova 2 Scubapro

Die Flosse „Seawing Nova 2“.

Auch die Blattgeometrie ist überarbeitet worden. Um die seitliche Steifigkeit der Flosse zu erhöhen, haben die Scubapro-Experten einen halbmondförmigen Stab im mittleren Bereich der Flosse eingesetzt. Weiterhin werden die Flügel von der zentralen Strebe bis zu den Flügelspitzen hin dünner. In der Summe soll dies für ein höheres Ansprechverhalten sorgen – und somit mehr Leistung bei gleichzeitig weniger Kraftaufwand ermöglichen. Durch die neue Form sollen Auswärts- und Froschbeinschläge sowie Rückwärtsbeinschläge leichter zu realisieren sein. „Sogar kleine Flossen-Bewegungen sind unglaublich effektiv“, verspricht Scubapro.

Scubapro Seawing Nova 2

Mehr Vortrieb durch neue Blattgeometrie und robustes G4-Gelenk. (Fotos und Grafik: Hersteller)

Wert auf Langlebigkeit
Der Hersteller legt bei der „Seawing Nova“-Serie zudem Wert auf Langlebigkeit. Der Vorstellung der neuen Flosse sei eine zweijährige Qualitätskontrolle mit vielen Feldversuchen vorausgegangen. Besonders das bewegliche G4-Gelenk, der Blattbewegungsmechanismus mit obenliegender Auskerbung und vergrößerten Gelenkeinkerbungen, habe sich als äußerst robust erwiesen.

Der vom Hersteller empfohlene Verkaufspreis für die „Seawing Nova“-Flosse liegt bei 169 Euro. Sie ist in den Farben Schwarz, Weiß, Gelb, Blau und Pink erhältlich. Ab Sommer wird es auch die Farbvariante Purple geben. (tap)

Scubapro Seawing Nova jetzt bei Amazon für 115 Euro bestellen (Stand 2. Juni 2015).

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Bauer Kompressoren investiert in Wachstum und neue Maschinen

Wachstum und Fortschritt: Die Bauer Group hat im März ein neues Werk in der bayrischen Gemeinde Geretstried eröffnet. Derzeit investiert Bauer in neue Produktionsmaschinen. Mit Bauer Kompressoren wird weltweit Luft in Tauchflaschen gefüllt.

Mit diesem Wagen rollt der Kompressor direkt an den Tauchplatz

Bei Tauchplätzen, die weit abgelegen sind, kann ein eigener Kompressor vor Ort nötig sein. Der Hersteller Bauer hat jetzt einen neuen Rollwagen entwickelt, mit dem der Kompressor mobil wird.

Rückrufbenachrichtigung für UWATEC Galileo Luna und Sol Tauchcomputer

Aufgrund eines möglichen Einfrieren des Bildschirmes wird eine begrenzte Anzahl der neuen Modelle der Tauchcomputer UWATEC Galileo Luna und Sol zurückgerufen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.