Touristen zerstören Natur

Touristen zerstören Natur

Thailändische Insel für Touristen gesperrt

Bevor die Natur unwiderruflich zerstört wird, hat Thailand eingegriffen und den Zugang zur Insel Tachai gesperrt. Sie liegt im Similan Nationalpark, nordwestlich von Phuket (Quelle: DPA)

 

„Die Natur muss sich ungestört erholen. Wir haben diese Maßnahme ergriffen, bevor der Schaden nicht mehr umkehrbar ist“, sagte Thanya Nethitammakul, Direktorin der Nationalparkbehörde, nach einem Bericht der Zeitung „Khaosod“.

 

Einst ein Tauch- und Schnorchelparadies

Die kleine Insel Tachai ist vom Festland aus mit einem Schnellboot in gut zwei Stunden zu erreichen. Tachai war einst als Tauch- und Schnorchelparadies mit makellosen Stränden bekannt. Auf der zwölf Quadratkilometer grossen Insel drängten sich aber in den vergangenen Jahren oft tausende Touristen am Strand, und Thailänder bauten unzählige Stände mit Essen und Souvenirs auf.

Der Nationalpark schließt jeweils von Mai bis Oktober wegen der Monsun-Saison. Tachai soll aber auch im Oktober für Besucher geschlossen bleiben. Lediglich zwei kleinere Tauchgebiete in der Nähe dürfen noch angesteuert werden.

 

Anmerkung der Aquanaut-Redaktion: Die ganze Wahrheit über die der Insel-Schliessung vorausgegangenen Schäden an der Natur liegt insbesondere unter Wasser. Dort hatte in 2012 eine Korallenbleiche ganz beachtlichen Ausmasses die Korallen rund um Koh Tachai und die Similan Islands grossflächig zerstört. Und dafür können die Strandbesucher nun wirklich nicht zur Verantwortung gezogen werden.


Verwandte Artikel

Neueröffnung – Neue Privatinsel bei Reisecenter Federsee Virgin Cocoa – Tauchen & Yoga

Vergiss alles, was du bis jetzt über exotische Inseln kennst: Auf Virgin Cocoa findest du so viele prachtvolle Kokospalmen, dass dort aus deren Früchten eigenes, natürliches Öl gepresst und aus der Milch erfrischende Getränke gemischt werden.

Tauchexpeditionen 2017 mit Northern Explorers

In Norwegen werden die Tage kürzer, und die Temperaturen sinken. Nicht nur die richtige Zeit, um das faszinierende Polarlicht zu erleben, sondern auch die Giganten der Meere bei ihrer gemeinschaftlichen Jagd nach dem Winterhering zu beobachten.

Cool Down 2015 – Österreichische Tieftauchmeisterschaft am Starnberger See

Kräftemessen der Freitauch-Szene am Starnberger See: Am kommenden Wochenende treffen sich Apnoe-Taucher zu den Österreichischen Freediving-Meisterschaften im Tieftauchen. Das Motto: Cool Down 2015.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.