Turkish Airlines beschränkt Gepäck

Turkish Airlines beschränkt Gepäck

Turkish Airlines ändert die Regeln für das Freigepäck und führt eine Gebühr für die Sitze am Notausgang ein. Ab 1. Juli können Gäste der Economy Class nur noch ein Gepäckstück mit bis zu 23 Kilogramm kostenlos mitnehmen. Bisher waren 30 Kilo in mehreren Stücken erlaubt. Die Neuregelung gilt für Ticket-Ausstellungen seit 1. Mai.

Ab sofort können die Sitzplätze an den Notausgängen reserviert werden, werden dafür aber kostenpflichtig. Die Reservierung ist ab 100 Tage und bis zu 48 Stunden vor Abflug möglich und kostet auf Kurzstrecken 29 US-Dollar, auf Mittelstrecken 59 und auf Langstrecken 79 US-Dollar. Für normale Sitzplätze bleibt die Reservierung kostenlos.

Quelle: Touristik aktuell

Update 07.06.2017

Aktualisierung der Freigepäckregelung

Turkish Airlines informiert, dass die angekündigten Änderungen beim Freigepäck wieder zurück genommen werden. Die geplante Umstellung auf das sogenannte „Piece Concept“ für das gesamte Streckennetz wird nicht erfolgen.

Es bleibt also auch nach dem 01.07.2017 bei der bisherigen, großzügigeren Regelung.


Verwandte Artikel

Taucher in Italien züchten Basilikum in Plantagen auf dem Meeresboden

Der Taucher Sergio Gamberini züchtet Basilikum unter Wasser. Vor der Küste des italienischen Ortes Noli wachsen die Pflanzen in speziellen Gewächshäusern. Die Anbaumethode auf dem Meeresgrund hat Vorteile, die es an Land nicht gibt.

Forscher entdecken zweites Great Barrier Reef in Australien

Eine Entdeckung vor der australischen Küste sorgt für Aufsehen. Unterwasserbilder zeigen eine bislang unentdeckte Korallenlandschaft. Die Umweltbehörde Parks Victoria sieht Parallelen zum Great Barrier Reef.

Sicherheit beim Tauchen – Subgear stellt Blitzlicht „Meridian“ vor

Ausrüstungshersteller Subgear hat ein neues Blitzlicht im Sortiment: „Meridian“ soll eine Hilfe für Taucher sein, die in Not geraten sind. Das Blitzlicht kann dazu beitragen, dass Rettungskräfte vermisste Taucher leichter entdecken.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*