Underwatertools.de lädt zu den Tec DemoDays an den Möhnesee

Underwatertools.de lädt zu den Tec DemoDays an den Möhnesee

Am Tauchplatz von ProDive dreht sich am 22. und 23. August alles um Themen wie technisches Tauchen, Sporttauchen und Sidemounttauchen. Es gibt von underwatertools.de kostenloses Test-Equipment und drei Gratis-Workshops.

Am 22. und 23. August zieht es viele Taucher zum Möhnesee ins Sauerland. Die Firma Underwatertools.de veranstaltet am Tauchplatz von ProDive die Tec DemoDays. Samstag ab 10 Uhr bis Sonntag um 17 Uhr dreht sich dort alles um das technisches Tauchen, Sporttauchen, Sidemounttauchen und viele andere Themen.

Von Lungenautomaten bis Blackplates
Für das Testtauchen stellen die Veranstalter unter anderem Lungenautomaten, Heizsysteme, Bekleidung, Flossen und Masken von Tecline sowie Lampensystem von Yellow Diving zur Verfügung. Auch Spools, Wings, Reels und Blackplates können die Taucher kostenlos ausprobieren.

Drei kostenlose Workshops
Am Tauchplatz ProDive gibt es an dem Wochenende auch drei Workshops. Diese behandeln die Themen „Harness Adjustment“ und „Kommunikation unter Wasser“. Zudem soll die Frage „Warum Wingsystem?“ beantwortet werden.

Seeeintritt für 6,50 Euro
Die Workshops sind wie das Testequipment kostenlos. Der Seeeintritt beträgt 6,50 Euro. Wer einer Zehnerkarte besitzt, zahlt sechs Euro. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

photokina 2018: Eindrucksvolle Bilder aus Köln

Die Neuausrichtung der photokina in aller Konsequenz bringt viele Veränderungen und Herausforderungen für Organisatoren, Aussteller und Besucher mit sich

Der Sommer wird grün

Die Florida Keys & Key West sind eine Inselkette, die sich südlich von Miami wie eine Perlenschnur ca. 200 Kilometer in das offene Meer erstreckt. „Die schönste Sackgasse der Welt“ besteht aus den fünf Regionen Key Largo, Islamorada, Marathon, Big Pine Key und Key West, die sich durch traumhafte Tauchspots, eine beeindruckende Unterwasserflora und -fauna, weiße Sandstrände und wogende Mangrovenwälder auszeichnen.

Die Kamera „SeaLife Micro HD“ taucht ohne Gehäuse bis auf 60 Meter

Fotografieren unter Wasser, ohne Sorgen, dass die Kamera geflutet wird: das verspricht der Hersteller SeaLife den Nutzern der „SeaLife Micro HD“. Das Gehäuse soll absolut wasserdicht sein – jederzeit und ein Leben lang.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.