Ägypten – Feuer auf Safarischiff

Ägypten – Feuer auf Safarischiff

Amerikanische Touristin stirbt bei Feuer auf der „Suzanna“

18 Gäste und 12 Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden während eine amerikanische Touristin stirbt, da sie versuchte, ihren Laptop vor dem Feuer zu retten.

Die Staatsanwaltschaft leitete ihre Ermittlungen unter der Aufsicht von Generalstaatsanwalt Nabil Abuzinah ein, um den Brand, der am 01. November auf dem Tauchsafarischiff «Suzana» ausbrach, und zum Tod eines amerikanischen Touristen führte, aufzuklären. 18 andere ausländische Touristen und 12 Besatzungsmitgliedern konnten gerettet werden.

Laut Quellen des Unternehmens, das die Reise organisiert hatte, arbeitete der amerikanische Tourist, der bei dem Vorfall ums Leben kam, als Angestellter der US-Botschaft in Tansania.

Die Quellen fügten hinzu, dass das Opfer versuchte, ihren Laptop aus dem Boot herauszubringen, während es brannte, aber das Feuer und die Dämpfe breiteten sich schnell aus, was ihren Tod verursachte.

Die anderen Touristen haben zwar ihre Habseligkeiten im Feuer verloren, aber konnten inklusive der Besatzung gerettet werden.

Quelle: Mohamed Suliman-Almasry alyoum


Verwandte Artikel

Flusstauchen – Apnoe-Taucher stellen in der Ruhr Weltrekorde auf

Bei einer inoffiziellen Weltmeisterschaft in Essen haben Apnoe-Taucher mehrere Rekorde aufgestellt. Es galt, mit nur einem Atemzug eine möglichst lange Strecke durch den Fluss zu tauchen. Die weiteste Distanz legte Jonas Krahn zurück.

INTERDIVE Friedrichshafen vom 26. bis 29. September 2019

Für Tauch- und Wassersportinteressierte aus dem Südwestdeutschen und Schweizer Raum lohnt sich die Interdive

Ray Maker testet Apple Watch in der Druckkammer

Die Apple Watch soll angeblich bis zu 40 Metern Tiefe wasserdicht sein. Triathlet Ray Maker hat die Uhr verschiedenen Tests unterzogen. Auf Youtube nimmt er die Smartwatch unter anderem mit in die Druckkammer.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.