Ägypten – Feuer auf Safarischiff

Ägypten – Feuer auf Safarischiff

Amerikanische Touristin stirbt bei Feuer auf der „Suzanna“

18 Gäste und 12 Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden während eine amerikanische Touristin stirbt, da sie versuchte, ihren Laptop vor dem Feuer zu retten.

Die Staatsanwaltschaft leitete ihre Ermittlungen unter der Aufsicht von Generalstaatsanwalt Nabil Abuzinah ein, um den Brand, der am 01. November auf dem Tauchsafarischiff «Suzana» ausbrach, und zum Tod eines amerikanischen Touristen führte, aufzuklären. 18 andere ausländische Touristen und 12 Besatzungsmitgliedern konnten gerettet werden.

Laut Quellen des Unternehmens, das die Reise organisiert hatte, arbeitete der amerikanische Tourist, der bei dem Vorfall ums Leben kam, als Angestellter der US-Botschaft in Tansania.

Die Quellen fügten hinzu, dass das Opfer versuchte, ihren Laptop aus dem Boot herauszubringen, während es brannte, aber das Feuer und die Dämpfe breiteten sich schnell aus, was ihren Tod verursachte.

Die anderen Touristen haben zwar ihre Habseligkeiten im Feuer verloren, aber konnten inklusive der Besatzung gerettet werden.

Quelle: Mohamed Suliman-Almasry alyoum


Verwandte Artikel

Extra Divers Makadi Bay ziehen um

Extra Divers Makadi Bay zieht um ins benachbarte Cleopatra Luxury Resort, um dort ab dem 15.11.2015 seine Gäste zu begrüssen. Die Basis in Madinat Makadi wird zum 27.11.2015 geschlossen. Vorgebuchte Pakete und Tauchvoucher bleiben gültig.

Tauchen auf den Malediven mit der Emperor Serenity ab 2016

Auf den Malediven kreuzt bald ein neues Schiff: Taucher können ab März 2016 mit der 40 Meter langen „Emperor Serenity“ die Höhepunkte des Inselparadieses ansteuern. Angeboten werden Touren mit sieben Übernachtungen.

Taucher in Italien züchten Basilikum in Plantagen auf dem Meeresboden

Der Taucher Sergio Gamberini züchtet Basilikum unter Wasser. Vor der Küste des italienischen Ortes Noli wachsen die Pflanzen in speziellen Gewächshäusern. Die Anbaumethode auf dem Meeresgrund hat Vorteile, die es an Land nicht gibt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.