Afrika – Walhaie beobachten beim Tauchen in Mosambik

Afrika – Walhaie beobachten beim Tauchen in Mosambik

Der Reiseanbieter Sub Aqua erweitert sein Programm für Taucher in Afrika. Im mosambikanischen Tofo können jetzt ein kleines Boutique-Hotel und ein Guesthouse gebucht werden.

Mit 2.800 Küstenkilometern gilt Mosambik als Eldorado für erfahrene Taucher. Raue Zodiac-Ausfahrten gehören hier zum Start in ein Abenteuer, bei dem spektakuläre Begegnungen an der Tagesordnung sind. Die Gegend rund um Tofo ist berühmt für ihre Walhaie und Mantas, die rund ums Jahr die Putzerstationen aufsuchen. Deshalb hat Sub Aqua sein Angebot dort erweitert: Ein kleines Boutique-Hotel und ein gemütliches Guesthouse sind neu im Programm.

Tofo Mar ist das einzig „echte“ Hotel von Tofo und hat nur 13 Zimmer, die frisch renoviert wurden. Mit Restaurant, Bar, Sonnenterrasse und Massageangeboten lässt es keine Urlaubswünsche offen. Auch die Lage ist perfekt für entspannte Tage über und unter Wasser: Vor der Tür liegt der Strand, um die Ecke der Ortskern und die Diversity Scuba Tauchbasis, die auch spezielle Walhai-Touren anbietet. Direkt an die Tofo Scuba Tauchbasis angeschlossen ist das Corasida Guesthouse. Es ist nicht ganz so zentrumsnah, aber dafür umso idealer für alle, die in erster Linie zum Tauchen nach Tofo kommen. Jedes der fünf Doppelzimmer hat Meerblick und ist mit handgefertigten Möbeln eingerichtet. Familien oder kleine Gruppen haben die Möglichkeit, das ganze Haus zu mieten.

Die Eckdaten in Kürze
12 Übernachtungen im Doppelzimmer kosten im Corasida Guesthouse ab 2.028 € und im Tofo Mar ab 2.280 € inklusive Flug, Transfer und Frühstück. Wer darüber hinaus die Tierwelt an Land kennenlernen möchte, kann den Aufenthalt optimal mit einem Besuch des Kruger Nationalparks verbinden.

Unter Telefon +49 (0)89-384 769 0 steht das Sub Aqua Team zur individuellen Reiseplanung parat. (HM)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Die Divers Days Ägypten sind wieder da!

Nachdem die diesjährigen DiversDays in Ägypten ein noch grösserer Erfolg als 2015 war, gibt es auch in 2017 eine weitere Auflage.

Indonesien – Mit der „Moana“ auf Tauchsafari im Komodo Nationalpark

Der Komodo-Nationalpark in Indonesien ist berühmt wegen der dort lebenden Warane. Taucher wissen auch die außergewöhnliche Vielfalt unter Wasser zu schätzen. Die Tauchreviere können gut vom Safarischiff aus erkundet werden.

Unterwasser-Meditation im kambodschanischen Paradies

Auf Song Saa Private Island in Kambodscha gibt es eine ganz besondere Art der Entspannung – die Unterwasser-Meditation

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.