Amazonas Riff – Sensationsfund

Amazonas Riff – Sensationsfund

Riesiges Riff -System an der Mündung wirft Fragen auf

©dpa

Macapá – Internationale Forscher sind begeistert, ein ungewöhnliches Korallenriff im Mündungsgebiet des Amazonas im Atlantik wurde gefunden. Vor der Küste Brasiliens konnte nun erstmals ein Team von Wissenschaftlern und der Umweltschutzorganisation Greenpeace Unterwasseraufnahmen des 9500 Quadratkilometer großen Riff-Systems mit Schwämmen, Fischen und Korallen vor der Küste Brasiliens machen. „Das ist ein Sensationsfund“, sagte die deutsche Meeresbiologin Sandra Schöttner. Die Entdeckung sei einer der wichtigsten meeresbiologischen Funde seit Jahrzehnten, da bisher solche Riffe im Mündungsbereich von Flüssen nicht bekannt gewesen seien. Die Flüsse transportieren viel Sediment und organisches Material,  das trübt das Wasser. Korallenriffe entwickeln sich aber eigentlich nur bei starker Lichtdurchlässigkeit. Zudem mischt sich hier Süß- und Salzwasser und der Sauerstoffgehalt ist ungewöhnlich für Korallenriffe. Sorgen bereitet den Forschern aber, dass in der Nähe Ölbohrungen geplant sind.

Quelle: dpa/Greenpeace

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Freediving mit Jonas Krahn im Tauchturm Wittenberge

Nach seinem Erfolg beim Ruhrtauchen in Essen leitet Jonas Krahn nun einen Workshop im brandenburgischen Wittenberge. Der Tauchturm-Betreiber Ralf Baumann stellt den Apnoe-Sportlern den passenden Ort zur Verfügung.

Kefalonia – auch für Taucher immer eine Reise wert

In Zusammenarbeit mit zwei Tauchbasen der Insel Kefalonia konnte scubahellas.com ein umfassendes Bild des griechischen Tauchmarkts vermitteln.

Vorsicht riesen Hai

Bereits 2013 gelangen dem Wissenschaftler Mauricio Hoyos Padilla beeindruckende Aufnahmen eines riesigen weissen Hai´s vor der Insel Guadalupe in Mexiko.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*