Bauer Kompressoren investiert in Wachstum und neue Maschinen

Bauer Kompressoren investiert in Wachstum und neue Maschinen

Die Bauer Group hat im März ein neues Werk in der bayrischen Gemeinde Geretstried eröffnet. Derzeit investiert Bauer in neue Produktionsmaschinen. Mit Bauer Kompressoren wird weltweit Luft in Tauchflaschen gefüllt.

15 Millionen Euro hatte die Bauer Group, weltweit tätiger Hersteller von Kompressor-Anlagen, für die Erweiterung des Werk-Standorts Geretsried (Bayern) in die Hand genommen. Im vergangenen März wurde dann die neue, 5000 Quadratmeter große Produktionshalle eingeweiht. Und das Engagement geht weiter: Aktuell investiert die Bauer Group rund 1,5 Millionen Euro in neue Produktionsmaschinen.

Heinz Bauer mit Staatsministerin Aigner im Dauerlaufprüfstand für Kompressorblöcke. (Foto: Bauer)

Heinz Bauer mit Staatsministerin Aigner im Dauerlaufprüfstand für Kompressorblöcke. (Foto: Bauer)

Beim Bau der neuen Werkshalle hat Bauer Kompressoren Wert gelegt auf Umweltverträglichkeit: Mit einer sogenannten Betonkernaktivierung wird die Temperatur in der Werkshalle durch die Nutzung der bei der Produktion entstehenden Wärme oder der Außentemperatur energetisch reguliert. Und die Werksbeleuchtung geschieht mit energiesparender LED-Technologie.

Staatsministerin geht in der Freizeit tauchen
Jüngst stattete die bayerische Staatsministerin für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner (CSU), dem Kompressor-Hersteller einen Besuch ab. Heinz Bauer, Unternehmensführer der zweiten Generation führte sie durch das Unternehmen. Eine Überraschung erlebte er, als er die Funktion eines Tauchsport-Kompressors erklären wollte: Die Staatsministerin offenbarte sich als passionierte Taucherin und bewies technisches Fachwissen. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Kostenloser Sender beim Kauf eines M2

Wer sich aktuell für das M2-Set, von Scubapro, bestehend aus dem Tauchcomputer, dem Brustgurt und dem Sender entscheidet, erhält den Sender im Wert von 319 Euro kostenlos dazu.

Scubapro – Der neue D420 – einzigartige Atemleistung durch innovatives Design

In der Kombination des ikonischen Designs der D-Serie mit den neuesten Fortschritten in der Atemreglertechnologie haben die SCUBAPRO Ingenieure in Sachen Qualität, Zuverlässigkeit, Leistung und Stil einen Atemregler des 21. Jahrhunderts entwickelt.

„Stört der Buddy-Watcher Fische?“ – Diskussion bei Facebook

Über den Buddy-Watcher diskutiert derzeit die Taucherszene auf Facebook. Nutzer machen sich Sorgen, dass er die Fischwelt stört. Jetzt gab Michael Feicht, Geschäftsführer des Herstellers Free-Linked, eine Stellungnahme ab.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.