Expeditionstour – Unberührte Tauchplätze in Indonesien entdecken

Expeditionstour – Unberührte Tauchplätze in Indonesien entdecken

Es ist ein Traum vieler Taucher: Divesites erkunden, die noch kein anderer Taucher zuvor gesehen hat. Im September startet eine Expeditionstour mit der „MV Pindito“ in Indonesien – und dabei sollen reichlich unberührte Tauchplätze angesteuert werden.

Der Schweizer Tauchreiseveranstalter WeDive plant eine Tour für Entdecker. Für den September 2015 ist eine Expeditionstour in Indonesien anberaumt. „Den Teilnehmern bietet sich eine einmalige Chance bei der Entdeckung neuer Tauchgebiete dabei zu sein“, heißt es dazu beim Veranstalter.

Blick in eine Doppelbett-Kabine auf der MV Pindito. (Fotos: Veranstalter)

Blick in eine Doppelbett-Kabine auf der MV Pindito. (Fotos: Veranstalter)

Mit dem 42 Meter langen Holzschiff MV Pindito werden noch unbekannte Tauchplätze in den Regionen Sumbawa, Komodo, Rinca und Flores angesteuert. Mit an Bord sind Hergen Spalink und Kerri Bingham – beide leben seit sieben Jahren in Indonesien. Sie bieten unter dem Namen „Got Muck“ Chartertouren an, und sie haben sich mit spektakulären Unterwasserfotos einen Namen in der Szene gemacht. Ebenfalls begleitet wird die Tour von dem Schweizer Weltenbummler Edi Frommenwiller, der die „MV Pindito“ nach eigenen Plänen gebaut hat.

Start ab Bali
Die Expeditionstour beginnt ab Bali am 7. September und endet am 18. September 2015. Der Preis liegt pro Person bei 3950 Schweizer Franken (3720 Euro). (red)

Das ist alles im Preis enthalten

Der Salon der MV Pindito.

Der Salon der MV Pindito.

11 Nächte Unterkunft an Bord in einer Doppel- oder Zweibettkabine. Vollpension inklusive allen Getränken an Bord (außer Wein), Transfer ab/retour Flughafen Denpasar (oder Hotel in Südbali) und Maumere von/zur MV Pindito, drei bis vier Tauchgänge pro Tag (außer am An- und Abreisetag) mit Tank und Blei, Nitrox während der gesamten Tauchtour, mehrsprachige Reiseleitung auf dem Schiff und alle angebotenen Exkursionen. Im Preis nicht enthalten sind die Anreise ab der Schweiz/Deutschland, die Hafengebühr (CHF 75 / EUR 60), Nationalparkgebühr (EUR 35) sowie Flughafen- und Ausreisetaxen und Trinkgelder.

- Anzeige -


Verwandte Artikel

InterDive 2016

Die InterDive 2016 nähert sich mit grossen Schritten: vom 15. bis 18. September 2016 geht DIE Tauch-, Schnorchel- und Reisemesse für Süddeutschland, Schweiz und Österreich in ihre vierte Auflage

Vier Tipps – So machen die Zähne beim Tauchen keinen Ärger

Beim Tauchen können die Zähne zum Problem werden. Vor einer Tauchreise sollte daher ein Besuch beim Zahnarzt anstehen, rät die Initiative ProDente. Die Experten geben Tipps, wie Unterwasser-Ausflüge ohne Zahnprobleme gelingen.

Tauchevent „Aqaba Dive Challenge“ lockt Tauchsportler aus Deutschland in den Süden Jordaniens

Vom 14. bis 21. November 2015 findet im Süden Jordaniens in der Hafenstadt Aqaba am Roten Meer mit der „Aqaba Dive Challenge“ ein Tauchevent der Superlative statt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.