SWIManiak – Schwimm-Festival am Klopeiner See in Kärnten

SWIManiak – Schwimm-Festival am Klopeiner See in Kärnten

Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit: Mehr als 150 Schwimmer treffen sich am kommenden Wochenende bei der Veranstaltung „SWIManiak“ am Klopeiner See in Kärnten. Zwei Tage lang gibt es volles Programm.

SWIManiak: Action am Klopeiner See. (Foto: Veranstalter)

SWIManiak: Action am Klopeiner See. (Foto: Veranstalter)

Nach Angaben des Veranstalters ist „SWIManiak“ der größte Open Water-Cup Österreichs. Mehr als 150 Freiwasser-Schwimmer treffen sich vom 5. bis 6. Juni am Klopeiner See in Kärnten. Die Profis messen sich am Samstag auf der zum „Austrian Open Water Cup“ zählenden 4,5 Kilometer-Distanz, Hobbyschwimmer können entweder auf der 1,5- oder der 3-Kilometer-Strecke antreten. Anmeldungen sind noch bis Samstagmorgen möglich.

Seit zwei Jahren gastiert der Freiwasser-Schwimmsport mit seinen Wettkämpfen in Südkärnten. „Der Klopeiner See mit seinem sauberen, klaren Wasser und als wärmster Badesee Österreichs inmitten einer traumhaften Kulisse ist dafür der perfekte Austragungsort“, heißt es bei den Veranstaltern. Aktuell liege die Wassertemperatur bei 22 Grad Celsius.

Schweizer Top-Athlet kommt nach Kärnten
Unter den SWIManiak-Teilnehmern ist auch der Schweizer Sportler Romano Mombelli: Im vergangenen Jahr durchschwamm er die Straße von Gibraltar, jetzt bereitet er sich auf ein weiteres großes Projekt vor. Mombelli will den 44 Kilometer breiten Kaiwi-Kanal zwischen Molokai und Oahu auf Hawaii durchschwimmen.

(Foto: Veranstalter)

(Foto: Veranstalter)

Die Veranstaltung beginnt am Freitagabend mit einem „Open-Water-Kino“. Im Tourismusbüro St. Kanzian wird der Film „Driven“ – eine Hommage an das Marathon-Leben – gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Samstag ist Schwimm-Tag
Geschwommen wird am Samstag. Treffpunkt für Teilnehmer und Besucher ist die „Swim-City“ im Gemeindebad Camping Nord in St. Kanzian. Dort finden auch die Siegerehrungen statt. Zum Abschluss am Samstagabend gibt es eine Beachparty.

Zusätzlich haben die Veranstalter ein Rahmenprogramm organisiert. Angeboten wird unter anderem ein „Intensiv-Kraulkurs“, der auch die Themen „Orientierung“ und „Technik im Freiwasser“ aufgreift. Ebenfalls auf dem Plan stehen „Nixenschwimmen“ für den Nachwuchs und „Stand-Up-Paddling“. (tap)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

HolidayCheck UrlaubsMonitor

Zum ersten Mal präsentiert HolidayCheck mit dem UrlaubsMonitor eine umfangreiche Studie zum Reiseverhalten deutscher Pauschalurlauber.

Maske, Flossen, Schnorchel – Woher kommt der Name „ABC-Ausrüstung“?

Die Sprache des Tauchsports: Jeder Tauchanfänger wird früher oder später einmal mit dem Begriff „ABC-Ausrüstung“ konfrontiert werden. Was ist damit eigentlich gemeint? Und woher kommt der Name?

Forscher untersuchen die Funktion des Seepferdchen-Schwanzes

Seepferdchen sind für Taucher nicht immer einfach zu entdecken. Die kleinen Tiere sind Meister der Tarnung. Aufrecht schweben sie in Höhlen und Felsspalten. Forscher haben nun den Schwanz der Tiere näher untersucht.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.