Psychologie-Seminar für Taucher im Tauchturm Graz Seiersberg

Psychologie-Seminar für Taucher im Tauchturm Graz Seiersberg

Weil Tauchen eben auch „Kopfsache“ ist, findet im April im Tauchturm Graz Seiersberg ein Psychologie-Kurs für Taucher statt. Die Teilnehmer sollen lernen, mit Ängsten umzugehen und sie zu verstehen.

Tauchturm Graz Seiersberg

Blick in den Tauchturm: Freediver beim Training. (Foto: tauchturm.at)

Der Kopf spielt beim Tauchen eine wichtige Rolle – und eben deshalb findet im April im Tauchturm Graz Seiersberg ein Kurs statt, der sich mit dem Thema „Tauchpsychologie“ beschäftigt. „Wenn man bedenkt, dass drei von vier Tauchunfällen durch menschliches Versagen verursacht werden, versteht man die Bedeutung der Psyche beim Tauchen“, sagt Veranstalter Christian Kozmuth. „Tauchpsychologie kommt in der Tauchausbildung nicht nur viel zu kurz, sondern oft überhaupt nicht vor.“

Die Teilnehmer des Tauchpsychologie-Kurses sollen die psychodynamischen Aspekte des Tauchens kennenlernen. Der Kurs soll ihnen dabei helfen, Ängsten vorzubeugen, sie zu überwinden und zu verstehen.

Tauchturm Graz Seiersberg

Neben dem Tauchturm gibt es auch noch ein 17×5 Meter großes Schwimmbecken. (Foto: tauchturm.at)

Referent und Zielgruppe
Begleitet und gestaltet wird der Kurs von Prof. Harald Ege. Ege ist Mitglied in mehreren Psychologenverbänden und in der universitären Lehre tätig. Zudem ist er Erste Hilfe Instruktor EFR und PADI-Tauchlehrer.

Als Zielgruppe haben die Veranstalter des Kurses neben Tauchern auch Psychologen, Tauchlehrer, Tauchlehrer-Assistenten,  Divemaster sowie Inhaber und Mitarbeiter von Tauchschulen und Tauchfachgeschäften im Blick.

Der Kurs findet statt am Samstag, 11. April, und Sonntag, 12. April, jeweils von neun bis 16 Uhr. Die Teilnahme kostet 239 Euro, aktive Tauchlehrer zahlen 200 Euro. (tap)

Info - Der Tauchturm Seiersberg

Der elf Meter Tiefe Tauchturm in Seiersberg ist das größte Indoor-Tauchcenter in Österreich. Gebaut wurde er zwischen November 2002 und Juni 2003. Der Turm fasst 182.000 Liter Wasser. Mehrere Lampen sorgen unter Wasser ebenso für Licht wie die eingebauten Sichtfenster.

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Test-Tauchen – In Hemmoor neues Equipment ausprobieren

Im norddeutschen Hemmoor können Anfang Mai wieder neu erschienene Tauchprodukte ausprobiert werden. Der Hersteller Mares macht am 2. und 3. Mai Station am Kreidesee und lässt Taucher seine Ausrüstung testen.

Pioniere des Tauchens, Teil 6 – Guillaume Amontons‘ Druck-Experiment

Der gehörlose Guillaume Amontons entdeckte den Zusammenhang zwischen Temperatur und Druck eines Gases. Für die Tauchtechnik spielt das eine große Rolle. Amontons wurde aber durch eine andere Entdeckung berühmt.

VDST stellt bei Apnoe Pool-WM in Mulhouse drei Weltrekorde auf

Fünf Medaillen, drei Weltrekorde – so lautet die Erfolgsbilanz des Verbands Deutscher Sporttaucher (VDST) bei den 8. Apnoe Pool-Weltmeisterschaften der CMAS in Mulhouse. Besonders Max Poschart und Carolin Haase ragen heraus.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.