Urlauber- und Tauchertreffen von Roger Tours

Urlauber- und Tauchertreffen von Roger Tours

Auf geht’s am 16. Januar nach Wörrstatt bei Mainz!

35. Urlauber- und Tauchertreffen von Roger Tours

 

Urlauber und Taucher, die sich für ausgefallene Reiseziele interessieren, sind auf dieser Veranstaltung goldrichtig. Sie findet bereits im 35. Jahr statt und bietet eine gute Gelegenheit, sich aus erster Hand über viele Traumreiseziele zu informieren. Los geht es am Samstag, den 16.01.2016 um 10 Uhr mit der Präsentation von geführten Gruppentouren. Ab ca. 12 Uhr folgen bis zum Abend Filme und Präsentationen über Reiseziele wie Bali, Costa Rica, Mosambik, Südafrika, Sansibar, Südsee, Philippinen, Karibik und viele mehr.

Neben vielen Repräsentanten von Resorts und Tauchbasen wird auch ein Team des Reiseveranstalters ROGER TOURS anwesend sein, bei dem man sich über viele Destinationen aus erster Hand informieren kann.

Die Veranstaltung findet statt im Hotel WasserUhr, Keppentaler Weg 10, D-55286 Wörrstadt. Der Eintritt ist frei.

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Weiße Haie in Australien haben offenbar ein Faible für Death Metal

Weiße Haie haben wohl eine Schwäche für Death Metal-Musik. Bei Dreharbeiten für eine TV-Dokumentation hat die Crew einen Lautsprecher versenkt und rockige Gitarrenklänge ins Meer gesendet. Die Tiere ließen sich damit anlocken.

Tauchen auf den Malediven mit der Emperor Serenity ab 2016

Auf den Malediven kreuzt bald ein neues Schiff: Taucher können ab März 2016 mit der 40 Meter langen „Emperor Serenity“ die Höhepunkte des Inselparadieses ansteuern. Angeboten werden Touren mit sieben Übernachtungen.

EU stellt Aktionsplan zur Bekämpfung des illegalen Wildtierhandels vor

Am 26.02.2016 stellte die Europäische Kommission in Brüssel ihren Aktionsplan „European action plan against wildlife trafficking“ gegen den illegalen Wildtierhandel vor.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.