Yap und Palau mit WeDive!

Yap und Palau mit WeDive!

Kleine Inseln, grosse Fische – Yap und Palau mit WeDive!

Auf der begleiteten Gruppenreise vom 07.10. – 27.10.2017 bietet sich eine einzigartige Yap und Palau Kombination bestehend aus einer Tauchsafari und einem Resort.

 

Begleitet wird die dreiwöchige Gruppenreise vom WeDive Inhaber Robert Frommenwiler. Bill Acker, der Tauchpionier der Insel Yap und zugleich Inhaber vom Manta Ray Bay Resort, wird ebenfalls an Board sein. Das Abenteuer beginnt im Manta Ray Bay Resort. Hier stehen gemütliche Tauchgänge, Kayak-Touren, Inselbesichtigungen und kulturelle Anlässe auf dem Programm. Anschliessend startet die zweiwöchige Kombi-Tauchtour von Yap nach Palau mit dem komfortablen Tauchschiff Solitude One. Die erste Woche ist den unbekannten Tauchplätzen rund um das Ulithi und Ngulu Atoll gewidmet. In der zweiten Woche werden die bekannten Tauchplätze rund um Palau angefahren.

Ein spannendes und aussergewöhnliches Programm mit Überraschungen darf durchaus erwartet werden. Wenn Sie sich persönlich informieren wollen, oder WeDive Ihr Interesse geweckt hat, besuchen Sie die Website www.wedive.ch.

 

Kontakt für Buchungsanfragen:

E-Mail: info@wedive.ch – Telefon: +41(0)44 870 32 32


Verwandte Artikel

Giant Squids Abzu – Computerspiel für Taucher soll 2016 erscheinen

Bereits auf der Computerspiel-Messe E3 in Los Angeles hat Giant Squid Games das Game Abzu angekündigt. Bei einer Pressekonferenz von Sony stellte der Indieentwickler das Adventure für Taucher vor. Erscheinen soll es 2016.

Neuer Tauchreisen-Katalog der Best of Travel Group erschienen

Wer noch nach Anregungen für die Urlaubsplanung sucht, sollte einen Blick in den neuen Katalog der Best of Travel Group werfen. Darin gelistet sind jede Menge Ziele für Tauchreisen weltweit.

Südafrika: Volontäre gesucht

Expert Tours, der in südafrikanischen Port Elizabeth ansässige deutsche Tauchreiseveranstalter, bietet Volontären die Möglichkeit bei seinen nächsten Filmproduktionen dabei zu sein.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .