Yap und Palau mit WeDive!

Yap und Palau mit WeDive!

Kleine Inseln, grosse Fische – Yap und Palau mit WeDive!

Auf der begleiteten Gruppenreise vom 07.10. – 27.10.2017 bietet sich eine einzigartige Yap und Palau Kombination bestehend aus einer Tauchsafari und einem Resort.

 

Begleitet wird die dreiwöchige Gruppenreise vom WeDive Inhaber Robert Frommenwiler. Bill Acker, der Tauchpionier der Insel Yap und zugleich Inhaber vom Manta Ray Bay Resort, wird ebenfalls an Board sein. Das Abenteuer beginnt im Manta Ray Bay Resort. Hier stehen gemütliche Tauchgänge, Kayak-Touren, Inselbesichtigungen und kulturelle Anlässe auf dem Programm. Anschliessend startet die zweiwöchige Kombi-Tauchtour von Yap nach Palau mit dem komfortablen Tauchschiff Solitude One. Die erste Woche ist den unbekannten Tauchplätzen rund um das Ulithi und Ngulu Atoll gewidmet. In der zweiten Woche werden die bekannten Tauchplätze rund um Palau angefahren.

Ein spannendes und aussergewöhnliches Programm mit Überraschungen darf durchaus erwartet werden. Wenn Sie sich persönlich informieren wollen, oder WeDive Ihr Interesse geweckt hat, besuchen Sie die Website www.wedive.ch.

 

Kontakt für Buchungsanfragen:

E-Mail: info@wedive.ch – Telefon: +41(0)44 870 32 32


Verwandte Artikel

Urwald und Korallenriffe

Entspannen, Erholen, Tauchen, vielleicht mit der ganzen Familie – so einfach sich das anhört, ist es nicht, denn nur ein einziges Ferienziel an der Westküste von Zentralsulawesi

Queensland – Am Great Barrier Reef in Australien mit Mantarochen tauchen

Eindrucksvolle Begegnungen in Queensland: Lady Elliot Island im australischen Great Barrier Reef gilt als die „Heimat der Mantarochen“. Die Tiere halten sich dort das ganze Jahr über auf, zwischen Mai und August sind sie in großen Gruppen unterwegs.

Schnorchler entdecken Raja4Divers

«Raja4Freedivers», seit kurzem klebt dieses von Schnorchlern abgewandelte Logo im Gästebuch. «Ich habe ein Dutzend Schwarzspitzen-Riffhaie gesehen, und über einem Wobbegong zog eine Grossfamilie Büffelkopf-Papageienfischen vorbei!»

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.