Yap und Palau mit WeDive!

Yap und Palau mit WeDive!

Kleine Inseln, grosse Fische – Yap und Palau mit WeDive!

Auf der begleiteten Gruppenreise vom 07.10. – 27.10.2017 bietet sich eine einzigartige Yap und Palau Kombination bestehend aus einer Tauchsafari und einem Resort.

 

Begleitet wird die dreiwöchige Gruppenreise vom WeDive Inhaber Robert Frommenwiler. Bill Acker, der Tauchpionier der Insel Yap und zugleich Inhaber vom Manta Ray Bay Resort, wird ebenfalls an Board sein. Das Abenteuer beginnt im Manta Ray Bay Resort. Hier stehen gemütliche Tauchgänge, Kayak-Touren, Inselbesichtigungen und kulturelle Anlässe auf dem Programm. Anschliessend startet die zweiwöchige Kombi-Tauchtour von Yap nach Palau mit dem komfortablen Tauchschiff Solitude One. Die erste Woche ist den unbekannten Tauchplätzen rund um das Ulithi und Ngulu Atoll gewidmet. In der zweiten Woche werden die bekannten Tauchplätze rund um Palau angefahren.

Ein spannendes und aussergewöhnliches Programm mit Überraschungen darf durchaus erwartet werden. Wenn Sie sich persönlich informieren wollen, oder WeDive Ihr Interesse geweckt hat, besuchen Sie die Website www.wedive.ch.

 

Kontakt für Buchungsanfragen:

E-Mail: info@wedive.ch – Telefon: +41(0)44 870 32 32


Verwandte Artikel

COOEE OBLU – Atmosphere und DER Touristik launchen Tauchresort

Am 1. November 2015 wird das COOEE OBLU by Atmosphere at Helengeli relaunched. Ein Hausriff mit acht Einstiegsstellen, Channels auf beiden Seiten der Insel und rund zwanzig Top-Tauchspots in nächster Nähe stellen eines klar: Das neue Resort unter der Atmosphere-Marke ist DER Geheimtipp für Freunde der Unterwasserwelt.

Weltrekordversuch – 400 Taucher sollen vor Hurghada aufräumen

Umweltaktion: Der ägyptische Weltrekordhalter Ahmed Gabr will Anfang Juni mit 400 Tauchern das Rote Meer bei Hurghada vom Müll befreien. Falls es gelingt, winkt ein weiterer Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.

Taucher werden zu Archäologen – Seminar auf dem Meeresgrund

Im Sommer 2015 geht es in Rostock wieder ums Wracktauchen. Vom 24. Bis 29. August 2015 will die Gesellschaft für Schiffsarchäologie in Theorie und Praxis vermitteln, warum Wracks nicht nur spannende Tauchziele sind.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*