Das fünfte Tech-Symposium 2015 in Ludwigshafen

Das fünfte Tech-Symposium 2015 in Ludwigshafen

In Ludwigshafen am Rhein geht im Oktober zum fünften Mal das Tech-Symposium 2015 über die Bühne. Das „Who-is-Who“ der Branche zählt im Bürgerhof zu den Referenten. Zwei Tage lang gibt es Vorträge und Workshops. Das Symposium richtet das Techdiving-Network aus.

Noch ist das Programm vorläufig. Aber die Gäste auf dem fünften Tech-Symposium 2015 sind hochkarätig. Von Samstag, 10 Oktober, bis zum Sonntag, 11. Oktober,  lädt das Techdiving-Network unter dem Motto „bring the best together“ in den Bürgerhof nach Ludwigshafen am Rhein ein.

Vorläufiges Programm beim Tech-Symposium 2015

tech-symposium 2015

Plakat des Tech-Symposiums 2015. (Foto: Techdiving-Network)

Mit dabei sind unter anderem der Unterwasser-Fotograf Uli Kunz, der erfahrene Höhlentaucher Niko Gerdau und oder Andreas Pacher. Es geht um „Multisump Diving und Höhlenrettung“, Dekompressionstheorie und Sidemount Rebreather oder Rekordtauchgänge in französischen Höhlensystemen. Vorgestellt wird die Druckkammer Überlingen in einem Vortrag. In den Workshops liegt ein Schwerpunkt auf den Scootern von Suex und Bonex. Über aktuelle Änderungen am Programm beim fünften Tech-Symposium 2015 informiert der Veranstalter auf seiner Facebookseite.

Tickets online buchen
Ein Tag kostet 70 Euro. Wer beide Tage bucht, der bezahlt 110 Euro. Die Tickets für das Tech-Symposium 2015 in Ludwigshafen am Rhein können online über das Techdiving-Network gebucht werden. Dort organisiert der Veranstalter auch Fahrgemeinschaften für gemeinsame Anreise zum Event. (red)

 

- Anzeige -


Verwandte Artikel

„Seafood Watch“-App – Welchen Fisch kann man noch bedenkenlos essen?

„Welchen Fisch kann ich noch essen?“: Das ist eine Frage, die sich viele umweltbewusste Taucher während ihrer sportlichen Laufbahn stellen. Hilfe bei der Suche nach einer Antwort auf diese Frage bietet die App „Seawatch Food“. Sie warnt Verbraucher durch ein Ampelsystem.

Queensland – Am Great Barrier Reef in Australien mit Mantarochen tauchen

Eindrucksvolle Begegnungen in Queensland: Lady Elliot Island im australischen Great Barrier Reef gilt als die „Heimat der Mantarochen“. Die Tiere halten sich dort das ganze Jahr über auf, zwischen Mai und August sind sie in großen Gruppen unterwegs.

Die Kanarischen Inseln veranstalten Foto-Wettbewerb

Underwater Love: Die Kanarischen Inseln veranstalten Foto-Wettbewerb

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*