Forscher untersuchen die Funktion des Seepferdchen-Schwanzes

Forscher untersuchen die Funktion des Seepferdchen-Schwanzes

Seepferdchen sind für Taucher nicht immer einfach zu entdecken. Die kleinen Tiere sind Meister der Tarnung. Aufrecht schweben sie in Höhlen und Felsspalten. Forscher haben nun den Schwanz der Tiere näher untersucht.

Forscher der Clemson Universität in South Carolina, USA, haben die Form von Seepferdchen-Schwänzen untersucht. Besonderes Augenmerk legten sie dabei auf die Frage, warum der Schwanz im Querschnitt eine eher eckige – und nicht wie bei Tieren sonst meist üblich – eine runde Form hat.

Seepferdchen nutzen ihren Schwanz, um sich an Korallen, Stein oder Unterwasserpflanzen festzuhalten. Und dabei kommt ihnen die im Querschnitt eckige Form ihres Schwanzes zugute. Um diese Aussage zu formulieren und zu belegen, haben die Forscher um Michael Porter mit einem 3D-Drucker Modelle verschiedener Schwanztypen nachgeformt. Die Ergebnisse ihrer Arbeit haben sie nun in der Zeitschrift „Science“ veröffentlicht.

Robuster und besser geschützt
Demnach ist der eckige Schwanz des Seepferdchens robuster als die bei Tieren ansonsten weit verbreitete runde oder ovale Schwanzform. Beim Festhalten profitieren Seepferdchen von einer größeren Kontaktfläche, außerdem ist ihr Schwanz weniger dehn- und biegbar, und er ist besser gegen äußere Druckeinflüsse geschützt.

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass ihre Erkenntnisse Einfluss nehmen könnten auf menschliche Ingenieursarbeit, etwa bei der Konstruktion von Robotern. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Die MK25 EVO von SCUBAPRO funktioniert auch in über 3.000 m Tiefe

Das GEOMAR Helmholz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel verwendet die MK25 EVO Erste Stufe für einen interessanten Versuch. Und die Erste Stufe gibt eine top Performance.

50 Jahre ITB Berlin

ITB als internationale Erfolgsgeschichte: neben ITB Asia in Singapur findet ab 2017 die ITB China in Shanghai statt

Malaysia ist zurück: Abenteuer- und Naturtourismus im tropischen Setting

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause feiert Malaysia am 1. April 2022 den touristischen Neustart. Reisende können unabhängig von ihrem Impfstatus wieder in das vielseitige Land einreisen. Für vollständig Geimpfte entfällt die Quarantänepflicht.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.