Tauchreiseveranstalter WeDive weitet sein Angebot auf den Philippinen aus

Tauchreiseveranstalter WeDive weitet sein Angebot auf den Philippinen aus

Der Tauchreiseveranstalter WeDive weitet sein Angebot in Asien aus. Neu im Programm ist das Amun Ini Beach Resort auf der Insel Bohol, Philippinen. Laut Anbieter „ein Ort, an dem man dem Massentourismus entfliehen kann“.

Blick auf den Strand. (Fotos: Veranstalter)

Blick auf den Strand. (Foto: Veranstalter)

Die Schweizer WeDive Travel AG hat das Amun Ini Beach Resort neu ins Programm genommen. Das Resort liegt in der touristisch eher unberührten Region Anda auf der Philippinen-Insel Bohol.

Der Spa-Bereich.

Der Spa-Bereich.

Das Amun Ini Beach Resort liegt direkt an einem weißen Sandstrand im Südosten der Insel Bohol. „Dieser Teil der Insel ist touristisch noch wenig erschlossen, was eine unberührte Landschaft mit sich bringt. Es ist ein Ort, an dem man dem Massentourismus entfliehen kann“, heißt es dazu bei WeDive. „Die insgesamt 16 Zimmer des Resorts sind sehr geschmackvoll und mit allen wünschenswerten Annehmlichkeiten ausgestattet.“

Pool- und Spa-Bereich
Zum Hotel gehört ein Restaurant, in dem asiatische und europäische Gerichte serviert werden. Zeit zwischen den Tauchgängen kann am Pool oder im Spa-Bereich verbracht werden. (red)

- Anzeige -


Verwandte Artikel

Die Ozeane stehen laut Geomar vor „überraschenden Veränderungen“

Wissenschaftler aus Deutschland und Australien haben simuliert, wie sich die Ozeane im Laufe der Jahrhunderte verändern. Die Forscher sind dabei zu dem Schluss gekommen, dass den Weltmeeren „überraschende Veränderungen“ bevorstehen.

Taucher finden vermutlich 99 Jahre altes U-Boot-Wrack vor Schweden

Taucher vom „Ocean X Team“ entdecken vor Schweden das Wrack eines U-Boots. Zunächst sind die Hintergründe unklar. Doch das Rätsel scheint nun gelöst: Das Militär vermutet, dass es sich um das 1916 gesunkene russische U-Boot „Som“ handelt.

Delfin-Schützer bitten Urlauber um Hilfe bei der Suche nach Meeressäugern

Die „Gesellschaft zur Rettung der Delfine“ bittet Kroatien-Urlauber um Hilfe bei der Suche nach Delfinen. Adria-Touristen sollen der Organisation Sichtungen der Meeressäuger melden. Die gesammelten Daten dienen dem Tierschutz.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Keine Kommentare Schreibe einen Kommentar zu diesem Beitrag comment this post!

Kommentar schreiben

<

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.